Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Schweizer Filmabend mit Aperitif im Deutsch-Russischen Begegnungszentrum

Von   /  1. Dezember 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Das Deutsch-Russische Begegnungszentrum und das Schweizer Generalkonsulat St. Petersburg laden am Mittwoch, 2. Dezember zu einer Filmvorführung zum Thema „multikulturelle Schweiz“ ein. Gezeigt wird der Dokumentarfilm „Neue Heimat Lindenstrasse“ des Schweizer Regisseurs Beat Bieri.

Der Film beschreibt das Nebeneinander von Menschen aus zwanzig verschiedenen Ländern, die in der Lindenstrasse im Luzerner Vorort Littau leben. Wegen ihres hohen Ausländeranteils ist das Viertel bereits als „Ghetto“ verschrien, die wenigen Schweizer, die noch dort wohnen, gehen sehr unterschiedlich mit der multikulturellen Welt um. Die einen fühlen sich als Minderheit bedrängt und kämpfen für Schweizer Ordnung und Sauberkeit. Die anderen nehmen es gelassen und treffen sich zu Musik und Tanz in der Kneipe.

Mit viel Feingefühl und Humor versteht es Beat Bieri, Dok-Filmer des Schweizer Fernsehens, die Welten des Asylsuchenden aus Afrika, des Kriegsflüchtlings aus Sri Lanka, des Schweizer Bordellbesitzers und der Krankenschwester aus Holland einander gegenüber zu stellen. Seine Quintessenz: Trotz Kulturschock lebt es sich im „Ghetto“ eigentlich gar nicht so schlecht. Im Anschluss an den Film offeriert das Schweizer Generalkonsulat St. Petersburg einen Aperitif mit Schweizer Wein.

Bild: „Neue Heimat Lindenstrasse“/Schweizer Fernsehen SF1

Deutsch-Russisches Begegnungszentrum, Newski-Prospekt 22-24, 2. Dezember, 18.00. Eintritt frei.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Maximaler Kollateralschaden bei allen Beteiligten

mehr…