Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Schwedische Orgel in der Petrikirche eingeweiht

Von   /  30. September 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Mit einem musikalisch umrahmten Festakt wurde am 28. September in der Petrkirche die Orgel „Willi Peter“ eingeweiht. Die stolze Orgel aus Stockholm erhielt damit ein neues Leben und macht die Petrikirche wieder zu einer vollwertigen lutherischen Kirche.

eva.- Mit einem Festkonzert wurde gleichzeitig die neue Orgel eingeweiht und dem 500. Jahrestag des Beginns von Luthers Reformation gedacht. Der Pastor der Petrikirche Michael Schwarzkopf und die Vorsitzende der Kirchengemeinde Gerta Krylowa leiteten durch die Feier, an der unter anderem die deutsche Generalkonsulin Eltje Aderhold, der Vorsitzende des Petersburger Denkmalschutzes Sergei Makarow sowie der Leiter des Komitees für religiöse Organisationen teilnahmen.

Dank ging an alle Spender, die auf Ehrentafeln am Korpus unterhalb der Orgel verewigt wurden, sowie alle Helfer beim Orgelprojekt der Petrikirche. Zwischen Auftritten spielten der Organist der Petrikirche Sergei Silajewski und der Organist der Michael Dirks aus Stockholm auf der neuen Orgel. Im Anschluss an den Festakt und die Weihe der Orgel konnte die neue Orgel von allen besichtigt werden.

Kirche verfügt wieder über angemessene „Stimme“

Man könnte sagen, dass die Renovation der Petrikirche, die nach ihrer Rückgabe 1992 an die lutheranische Kirche einsetzte, erst jetzt mit der Einweihung der grossen Orgel abgeschlossen worden ist. Zwar erhielt die Kirche 1997 eine kleine Orgel mit 10 Registern, die vorne neben dem Altar untergebracht ist, doch erst heute verfügt sie wieder über eine musikalische „Stimme“, die ihrer Grösse angemessen ist.

Die Petrikirche, die vor 290 Jahren erbaut wurde und 1838 erweitert wurde, verfügte schon über eine grosse Walcker-Orgel aus Ludwigsburg (1840). Diese verschwand jedoch nachdem die Kirche 1937 auf dem Höhepunkt der stalinistischen Repression geschlossen, ihre Gemeinde aufgelöst und ihr Pfarrer verhaftet und hingerichtet worden war. Auf ihr hatten zahlreiche berühmte Musiker wie Piotr Tschaikowski gespielt.

Die neue Orgel mit 43 Registern und drei Manualen aus der lutherischen Kirche in Stockholm entspricht wieder dem Massstab des historischen Instruments. Wesentlichen Anteil an der Verwirklichung des Orgelprojekts hatte die Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland, die durch Pastor Krista Hunzinger vertreten wurde.

Bilder: Eugen von Arb/ SPB-Herold

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Engelsfigur auf der Petrikirche nach Renovation enthüllt

Engelsfigur auf der Petrikirche nach Renovation enthüllt

Museumsnacht: Petrikirche wird von Tausenden besucht

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russischer Opernsänger Dmitri Chworostowski gestorben

mehr…