Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Scharlachrote Segel – Алые паруса

Von   /  22. Juni 2008  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

mm – Im Kreis der offiziellen Städtischen Feiern hat sich das Schulabschlussfest „Scharlachrote Segel“ als das Hauptereignis und Höhepunkt der Weissen Nächte, nicht nur für die den Anlass gebende Jugend, etabliert.

Am 20 Juni, endet mit dieser Feier traditionell das Schuljahr. Bevor Urlaub und der Ernst des Lebens beginnt, lassen es die St. Petersburger noch einmal im wahrsten Sinne des Wortes noeinal so richtig „Krachen“. Mit Unterstützung des Staates, der Stadt und des Fernsehn haben sich die „Scharlachrote Segel“ zum MegaEvent von Ausmassen einer Love Parade entwickelt.

Jahr für Jahr wurde dem Fest mehr Aufmerksamkeit und Geld zugewendet so das der vorläufige Höhepunkt im Jahr 2007 mit schätzungsweise 1 Million Teilnehmern erreicht wurde. (siehe Youtube Video unten).

Die Veranstaltung ist nach der bekannten, gleichnamigen märchenhaften Erzählung von Alexander Grin benannt. Die phantastische Geschichte erzählt von einem Mädchen, welches in de rKindheit die Prophezeit bekommt, dass eines Tages ein Prinz sie in einem Schiff mit Scharlachrotem Segeln in sein Reich heimführt.

So wird das Thema locker von einer Flotte Barken und Schiffen auf der Neva in der Stadtmitte inszeniert, umrahmt von Strelka, Peter-Paulfestung und Eremitage, musikalisch begleitet von Symphoniekonzerten, Russischen Rockstars auf dem Schlossplatz, und erhellt von einem nicht endenwollenden pyrotechnischen Aufwand. Es knallt das die Stadt in den Grundfesten erschüttern wird.
So viel Glanz gefällt den Jungen Leuten wie auch den meisten Einwohnern und Besuchern und alle feiern gemeinsam die kürzeste „Weisse Nacht“.

Im Jahr 2007 war der Andrang so groß, das der Schlossplatz auf dem in diesem Jahr nur mit „Schülerausweis“ zu betreten war.

Der Aufwand an Feuerwerk und Bühnenshow muss in solchen hohen 2-stelligen Millionenbeträgen liegen, das sich nach 2007 auch heftige Kritik an der Feier verlauten ließ. Neben den Bergen an Müll (siehe Artikel) wurde verlautet, das viele Geld wäre in der Bildung der Schüler besser angelegt.

So wurde in diese Jahr das Event kosmetisch korregiert und etwas weniger opulent aufgeführt. Durch Russlandweite Fernsehübertragung im Kanal 5 wurde das Geld auch etwas besser gerechtfertigt.
Aber auch ohne Kosmetik und TV – St. Petersburg feiert mit den „Purpurnen Segeln „ja nicht nur den Schulabschluss sondern vor allem die Weißen Nächte und somit sich selbst.

Hier das aktuelle KANAL 5 Video als Zusammenschnitt der Show von 2008 auf youtube.com, paroxetinehcl.net

Hier 5 Minuten Auszug aus der bislang grössten Show von 2007.

    Drucken       Email

1 Kommentar

  1. mm sagt:

    Bitte Purpurne mit Scharlachrot ersetzen. Purpur ist = Magenta Violet und Aliye = Entspricht dem Karmesin Rot / Tiefrot.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Hamburger auf Kunstreise in St. Petersburg

mehr…