Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Sankt Petersburg möchte visafreie Besuche auch über den Flughafen ermöglichen

Von   /  9. Dezember 2009  /  4 Kommentare

    Drucken       Email

Detlef Meyer – Seit Mai dieses Jahres dürfen sich Touristen, die mit dem Kreuzfahrtschiff in Sankt Petersburg eintreffen, bis zu 72 Stunden ohne Visa in der Stadt aufhalten. Schon diese, vom Premier Putin (selbst eng mit der Stadt verbunden) genehmigte, Ausnahmeregelung ging von der Sankt Petersburger Verwaltung aus. Die vorläufigen Zahlen zeigen die positiven Ergebnisse: in den ersten 9 Monaten +12% mehr Einreisen (2.087 Mio Pax).

Diese Regelung will Sankt Petersburg nun auch für Flugreisende erreichen. Eine entsprechende Gesetzesinitiative ist laut Aussage des Stellvertretenden Ausschussvorsitzenden für Investitionen und Strategische Projekte, Roman Starovojt, schon im nächsten Jahr möglich. Nach seiner Meinung würde das 20 bis 30% mehr Touristen nach Sankt Petersburg bringen.

Einen ähnlichen Vorschlag hatte kurz zuvor schon Natalja Andronova, Chefin der Firma Atlantis Line, gemacht. Sie hatte ihren Vorschlag jedoch noch auf Bürger der USA, der EU und der VAE, beschränkt, die in die meisten Länder der Welt ohne Visabeschränkungen einreisen können.

Für die großen Städte mit internationaler Fluganbindung wäre das ein deutlicher Gewinn im touristischen und Geschäftsbereich.

Vielleicht bewegt sich ja etwas in 2010, und der Kurztrip an Moskva oder Neva wird so einfach, wie an Themse oder Tiber.

Detlef Meyer schreibt als Inhaber der www.heritageconsult.com für und über die Tourismussbranche

Photo: I.Maksim unter Creative Commons License<

4 Kommentare

  1. Matze-G sagt:

    Liebe Eva !
    Sie haben vollkommen recht , Frau Merkel könnte sich auch etwas mehr bewegen ins Sachen Visumfreiheit.
    Aber meine Freundin bekommt immer Visum für 90 Tage im halben Jahr.
    Ich bekomme immer nur 30 Tage für Russland …..und wenn ich noch privat wohnen würde
    dann kommt noch ein umständliches Meldeverfahren hinzu.
    Vielleicht können Sie ja mal mit Putin sprechen, damit wenigstens ich ein Jahresvisum bekomme.
    (lächel :-)….)
    Ich würde Ihnen bei jedem Besuch in Piter süsse Schoko anbieten. :-)
    Natürlich als Aufmerksamkein …..nicht als Bestechung. ;-)

  2. eva sagt:

    Da dürfen Sie Frau Merkel nicht vergessen, denn vermutlich darf Ihre Freundin auch nicht ohne Visum zu
    Ihnen reisen. Sowohl Russland wie auch die EU sind vorsichtig mit konkreten Angaben zur Abschaffung,
    da die Einzelheiten der neuen Regelung wahrscheinlich noch nicht festgelegt sind.

  3. Matze-G sagt:

    Lieber Herr Putin!

    Warum darf ich nicht ohne Visum zu meiner Freundin????
    Einfach reisen wie ich will ……..wann ich will………….und ich will immer nur paar Tage!!!
    Antwort bitte an [email protected]

  4. Matze-G sagt:

    Kann man das nicht noch genauer festlegen …..vielleicht auf Minuten genau?
    Einfach sagen …fünf Tage darf jeder Tourist bleiben.
    Von 72 Stunden schlafe ich 24 …..2,5 Stunden mache ich Frühstück im Hotel,
    3 Stunden mache ich Mittagessen…..und 9 Stunden gemütlich zum Abend essen.
    Dann sitze ich einige Zeit in den öffentlichen Verkehrsmitteln, will mal eine Stunde
    auf dem Newsky Menschen beobachten und den Verkehr.
    Wann soll ich mir die Sehenswürdigkeiten angucken ????
    Sowas kann nur die Politik beschliessen.
    In jedem Land der Welt kann man 30 Tage bleiben, ob mit oder ohne Visum,
    in der EU kann ich mich solange bewegen wie ich will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russland-Blog: Ein Grab an der Wolga – wie ich meinen Urgrossvater fand

mehr…