Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Russland setzt die Segel für die Fußball-WM 2018

Von   /  16. August 2017  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

spn.- Als Botschafter des Gastgeberlandes der kommenden Fußball-WM ist das legendäre russische Segelschiff „Krusenshtern“ am 11. August in Rostock vor Anker gegangen, um den Fußballbegeisterten und Russlandinteressierten in Deutschland auf kreative Art und Weise die Schönheiten Russlands zu zeigen und sie auf das Fußball-Großereignis einzustimmen.

Um den Fußball-Interessierten Land und Leute, Traditionen und Esskultur, touristische Attraktionen und Fragen rund um die Fußball-WM 2018 näher zu bringen, hat die staatliche russische Tourismusagentur Rosturism einen ganz besonderen Botschafter in die Welt hinaus geschickt: Den legendären Viermaster „Krusenshtern“. Benannt nach dem deutsch-baltischen Kapitän und russischen Admiral Adam Johann von Krusenshtern, dient das elegante Segelschiff als Schulschiff für den Nachwuchs der Fischereiflotte und nimmt regelmäßig an internationalen Regatten teil. Auch als Filmkulisse hat sich der Windjammer bereits mehrfach bewährt. Auf seiner neusten Reise trägt das Segelschiff die Insignien der kommenden Fußball-WM in die Welt.

Ausgelaufen aus dem Hafen von Kaliningrad, ist die „Krusenshtern“ am 11. August in der deutschen Partnerstadt Rostock vor Anker gegangen. Umgeben von maritimer Romantik, erzählten der Tourismusminister der Kaliningrader Region Andrej Jermak und seine Crew dem interessierten Publikum, warum Russland immer eine Reise wert ist und worauf sich die Fußballbegeisterten an den Veranstaltungsorten der Weltmeisterschaft 2018 besonders freuen können. Dazu wurden die Besucher mit Spezialitäten der russischen Küche und verwöhnt und konnten sich bei russischer Musik und Wodka auf das kommende Fußballfest einstimmen.

Viele WM-Besucher kommen zum ersten Mal nach Russland

„Die Fußball-WM ist ein sehr wichtiges Ereignis für Russland und wir haben uns bemüht, alles informativ, aber auch schön und feierlich für unsere potentiellen Gäste, die Fußballfans, die zu uns kommen wollen, zu präsentieren. Deswegen haben wir uns für das geschichtsträchtige, weit bekannte und mit unserem Land assoziierte Segelschiff „Krusenshtern“ als Veranstaltungsort entschieden“, erklärte Elena Pereskokova, Vorsitzende des Tourismuskomitees der Region Wladimir, das Russland und seine touristischen Möglichkeiten bei der Veranstaltung repräsentierte.

Entscheidend dafür, welchen Eindruck die internationalen Gäste der Fußball-WM 2018 mit nachhause nehmen würden, seien nicht nur die Spiele selbst, sondern auch die Eindrücke drum herum, so Pereskokova. Deswegen habe man sich bei der Veranstaltung auf der „Krusenshtern“ bemüht, alle Fragen bezüglich Anreise und Unterkunft, aber auch rund um die kulturellen Kostbarkeiten des Landes, die die Gäste der WM außerdem sehen könnten, zu beantworten.

Russland und die Fußball-Welt fiebern der Fußball-Weltmeisterschaft entgegen, die vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 in Russland stattfinden wird. Gespielt wird in elf Städten: Wolgograd, Ekaterinburg, Kasan, Kaliningrad, Moskau, Nischnij Nowgorod, Rostow am Don, Samara, Sankt Petersburg, Saransk und Sotschi. Für viele Fußballfans in Deutschland und der Welt, die sich die Spiele live in einem der zwölf Stadien ansehen wollen, wird das der erste Besuch in Russland sein.

Bild: Wikimedia Commons

www.sputniknews.com

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Vor 240 Jahren geboren: Iwan Krusenstern – Weltumsegler mit vielen Talenten

[ad#ad-3]

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Lektorium Cultura: „Das christliche Thema in der deutschen Kunst des 20. Jh.“

mehr…