Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Russischer „Sonnenstrahl“: Clown Oleg Popow verstorben – Beerdigung in Deutschland

Von   /  3. November 2016  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

spn.- Der weltberühmte russische Clown Oleg Popow ist während einer Tournee in Rostow am Don im Alter von 86 Jahren gestorben. Wie der Direktor der russischen Zirkusbehörde „Rosgoszirk“, Dmitrij Iwanow, mitteilte, war Popow am Abend des 2. Novembers vor dem Fernseher friedlich eingeschlafen.

Auf Bitte seiner Verwandten wird er in Deutschland beigesetzt, da dort seine Frau und Tochter leben. Popow galt als einer der letzten großen Zirkusartisten. Berühmt wurde er als Clown „Iwanuschka“ im Moskauer Staatszirkus. Sein Kostüm war weltbekannt: Karierte Mütze mit blonder Perücke, dazu schwarze Samtjacke und rote Fliege. Seit 1991 lebte Popow im fränkischen Egloffstein, reiste aber immer wieder zu Gastauftritten in seine Heimat. Selbst im hohen Alter zog es ihn immer wieder in die Manege.

Bild: Patrick Glanz/ Wikimedia Commons

www.sputniknews.com

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Alarmierende Zahl von Aids-Infizierten in Russland

mehr…