Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Rockgruppe „Rammstein“ könnte Opfer des Gesetzes gegen „Homosexuellenpropaganda“ werden

Von   /  1. März 2012  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Trotz nationaler und internationaler Proteste nahm gestern das Petersburger Parlament mit einer Mehrheit von 29 zu 5 Stimmen das Gesetz gegen „Homosexuellenpropaganda“ in dritter Lesung an. Bereits in der Vorphase hatten internationale Lesben- und Schwulenorganisationen, aber auch bekennende homosexuelle Politiker gegen das homophobe Gesetz protestiert.


Bis auf die „Jabloko“-Fraktion stimmten die Vertreter sämtlicher Parteien – Liberaldemokraten, „Einiges Russland“, Kommunisten und „Gerechtes Russland“ für die Vorlage des Abgeordneten Vitali Milonow von „Einiges Russland“. Interessanterweise hatte sich der prominente „Jabloko“-Parlamentarier Grigori Jawlinski lediglich der Stimme enthalten.

Damit wird die Aufklärung zu sämtlichen Bereichen der Bi-, Homo- und Transsexualität faktisch verboten. Die Geldstrafe ist mit bis zu 500.000 Rubel (fast 13.000 Euro) für russische Verhältnisse sehr hart.

Homosexualität mit Pädophilie gleichgestellt und kriminalisiert

Vertreter von Homosexuellen-Organisationen gaben sich schockiert ab diesem Entscheid. Sie geben zu bedenken, dass dieses Gesetz als „Gummiparagraph“ missbraucht werden könnte. Ausserdem fühlen sie sich brüskiert, weil es die Homosexualität mit der Pädophilie gleichsetzt und kriminalisiert.

Ausserdem könnte damit die Aufklärung im Kampf gegen Aids behindert werden, warnen sie. Zwar haben zuvor schon die Städte Archangelsk und Rjasan solche Regelungen eingeführt, doch wird im In- und Ausland ihre Rechtmässigkeit bezweifelt – sie könnte gegen die russische Verfassung und die Menschenrechtskonvention verstossen.

Ein Gesetz aus kirchlichen Kreisen

Noch muss das Gesetz durch den Petersburger Gouverneur Georgi Poltawtschenko unterzeichnet werden, doch wird dieser als kirchennaher Politiker kaum etwas dagegen einzuwenden haben. Auch der Urheber des Gesetzes Milonow kommt aus konservativen Kreisen der russisch-orthodoxen Kirche und ist selbst als Pfarrer tätig.

Noch bevor das Gesetz rechtsgültig wurde, warnte er bereits davor, er werde die deutsche Gruppe „Rammstein“ wegen „Homosexuellen-Propaganda“ verklagen. Die Gruppe hatte am 13. Februar in Petersburg ein gut besuchtes Konzert gegeben – sie gehört zu einer der beliebtesten Gruppe in Russland, obschon viele Fans ihre deutschen Texte nicht verstehen.

Rammstein-Verurteilung in den USA als Vorbild

Milonow verwies dabei auf eine Verurteilung der Gruppe in den USA . Wegen des Songs „Bück dich“, bei dem auf der Bühne Analsex imitiert wurde, hatte ein amerikanisches Gericht die beiden Musiker Till Lindemann und Christian „Flake“ Lorenz zu einer Geldstrafe von 100 Dollar und einer bedingten Gefängnisstrafe von sechs Monaten verurteilt.

Bild: Markus Müller/ SPB-Herold

www.fontanka.ru
www.rosbalt.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

RAMMSTEIN im SKK – immer noch gut – eine kleine Nachbetrachtung

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

1 Kommentar

  1. namshubs sagt:

    RAMMSTEIN macht noch mehr Schwulenpropaganda, Bück Dich ist ja eher was für die BDSM Fraktion der sexuellen Minderheiten. (Das Gesetz dagegen kommt bestimmt nicht durch denn dann faengt das Abgenzungsproblem an – strafen die Priester jetzt aus Lust oder Notwendigkeit ? Hat ein Polizist etwas Freude beim prügeln ? tztz)

    Aber MANN GEGEN MANN ist das schon eindeutiger Homoxexuelle Werbung …

    Mann gegen Mann Video

    Das Schicksal hat mich angelacht
    Und mir ein Geschenk gemacht
    Warf mich auf einen warmen Stern
    Der Haut so nah dem Auge fern
    Ich nehm mein Schicksal in die Hand
    Mein Verlangen ist bemannt

    Wo das süße Wasser stirbt
    Weil es sich im Salz verdirbt
    Trag ich den kleinen Prinz im Sinn
    Ein König ohne Königin
    Wenn sich an mir ein Weib verirrt
    Dann ist die helle Welt verwirrt
    Mann gegen Mann
    Meine Haut gehört den Herren
    Mann gegen Mann
    Gleich und gleich gesellt sich gern
    Mann gegen Mann
    Ich bin der Diener zweier Herren
    Mann gegen Mann
    Gleich und gleich gesellt sich gern

    Ich bin die Ecke aller Räume
    Ich bin der Schatten aller Bäume
    In meiner Kette fehlt kein Glied
    Wenn die Lust von hinten zieht
    Mein Geschlecht schimpft mich Verräter
    Ich bin der Alptraum aller Väter

    Mann gegen Mann
    Meine Haut gehört den Herren
    Mann gegen Mann
    Gleich und gleich gesellt sich gern

    Mann gegen Mann
    Doch friert mein Herz an manchen Tagen
    Mann gegen Mann
    Kalte Zungen die da schlagen (2x)

    Schwuler

    Mich interessiert kein Gleichgewicht
    Mir scheint die Sonne ins Gesicht
    Doch friert mein Herz an manchen Tagen
    Kalte Zungen die da schlagen

    Schwuler
    Mann gegen Mann gegen Mann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018 – rund um den Fussball: Ganz Russland im Bann des Spiels gegen Kroatien – Fussball sorgt für Boom der russischen Literatur

mehr…