Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Wirtschaftsforum 2010: Jugendforum und Sarkozy als Stargast

Von   /  21. Mai 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Das Hauptthema des bevorstehenden turnusmäßigen St. Petersburger Wirtschaftsforums ist die Modernisierung in Russland und anderen Ländern nach der Krise. Das sagte St. Petersburgs Gouverneurin Valentina Matwijenko auf einer Pressekonferenz in Petersburg. Das dreitägige Forum findet in diesem Jahr unter dem Motto „Grundlage für die Zukunft“ statt. Behandelt werden drei wichtige Themenpakete: „Weltwirtschaft: Verwaltung beim Wiederaufbau“, „Russland heute und morgen“ und „Blick in die Zukunft“.


Rund 2500 Gäste erwartet

Bis zu 2.500 Politiker und Unternehmer nehmen voraussichtlich am Internationalen Wirtschaftsforum Sankt Petersburg (17./19. Juni) teil. Mehr als 800 von ihnen haben bereits ihre Teilnahme bestätigt.

Das Forum wird am 17. Juni traditionsgemäß vom Präsidenten Russlands eröffnet. Die Rede des russischen Präsidenten Dmitri Medwedew vor dem Internationalen Wirtschaftsforum im Juni in St. Petersburg wird hauptsächlich den neuesten wirtschaftlichen Veränderungen in Russland gelten, teilte der wirtschaftspolitische Kreml-Sprecher Arkadi Dworkowitsch mit.

Sberbank und Gazprom sind Generalsponsoren

Das teilte die russische Wirtschaftsministerin Elwira Nabiullina am Donnerstag mit. Ihr zufolge zeigen Großunternehmen ein zunehmendes Interesse für das Forum. In diesem Jahr habe die Veranstaltung 24 Partner. Das landesweit größte Geldhaus Sberbank und der Energieriese Gazprom träten als Generalsponsoren auf.

Darüber hinaus wird der Präsident im Rahmen des Forums mit Chefs führender Energieunternehmen zusammentreffen. In diesem Zusammenhang erinnerte Dworkowitsch daran, dass beim vorangegangenen St. Petersburger Forum 2009 die Teilnehmer aus dem Energiewirtschaftssektor um eine Ölpreis-Prognose für 2010 gebeten wurden. Ihre Prognose – „70 bis 80 Dollar pro Barrel“ habe ins Schwarze getroffen. „Der Durchschnittspreis seit dem Jahresbeginn liegt bei rund 78 Dollar.“

Nicolas Sarkozy kommt nach Petersburg

Am zweiten Tag des Forums wird der französische Präsident Nicolas Sarkozy in St. Petersburg eintreffen. „Vor seiner Ankunft wird eine Sitzung Kommission für Modernisierung und technologische Entwicklung der Wirtschaft unter dem Vorsitz von Medwedew stattfinden“, so Dworkowitsch.

Die Sitzung werde der internationalen Zusammenarbeit auf diesem Gebiet gelten. Daran sollen in- und ausländische Partner teilnehmen. An der anschließenden Plenarsitzung werden beide Präsidenten teilnehmen.

Jugend-Treffen am Vorabend des Forums

Am Rande des Petersburger internationalen Wirtschaftsforums (PIWF) wird erstmals ein Jugend-Wirtschaftsforum durchgeführt. Das Jugend-Wirtschaftsforum soll am 16. Juni, am Vorabend des Hauptforums, stattfinden.

„Wir möchten unseren Teilnehmerkreis, die Gemeinschaft der Menschen, die an Diskussionen mitwirken, erweitern und die neue Generation von initiativreichen jungen Menschen aus verschiedenen Gesellschaftssphären in unsere Pläne und Projekte einbeziehen“, ergänzte Dworkowitsch.

Bild: Wikimedia Commons

www.rian.ru
Weitere Artikel zu diesem Thema:

Peterburger Wirtschaftsforum PEF mit unfreiwilliger Volksnähe

Politischer Rohrkrepierer auf der “Aurora” – VIP-Gäste vergnügen sich auf dem Symbol der Weltrevolution

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball-WM 2018: Der Weg zum Stadion „Sankt Petersburg“

mehr…