Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Un-Ehrenbürger von Stockmann “beurlaubt”

Von   /  10. Juli 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Jussi Kuutsa, der wegen seiner Rolle als Projektleiter beim Bau des Stockmann-Komplexes am Newski-Prospekt von der Bürgerrechtsorganisation “Lebendige Stadt” (Schiwoi Gorod) zum Anti-Ehrenbürger gewählt worden war, konnte seine Prämie nicht entgegen nehmen.

Der Delegation von “Schiwoi Gorod”, die ihm in Helsinki symbolisch einen Ziegelstein des abgerissenen Häuserblocks überreichen wollte, wurde mitgeteilt, Kuutsa arbeite nicht mehr bei Stockmann. Man versicherte den russischen Gästen, der Ziegelstein werde der Firmenleitung weiter gereicht, schreibt Fontanka.ru. Die russische Stockmann-Vertretung antwortete auf die Anfrage nach dem Verbleib des früheren Projektleiters, Kuutsa sei nicht entlassen, sondern lediglich für längere Zeit beurlaubt worden.

Der frühere Vorsitzende des städtischen Bauministeriums Alexander Wachmistrow lehnte mittlerweile jegliche Verantwortung für den Stockman-Bau ab. Er sei bereit, für städtebauliche Fehler während seiner Amtsperiode gerade zu stehen, aber in diesem Fall sei der leitende Archtiekt für die Missachtung der vorgeschriebenen Höhe verantwortlich, sagte Wachmistrow gegenüber dem Radio „Echo Moskwy“. (eva)

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Stockmann-Komplex: Komitee “Lebendige Stadt” wählt den Anti-Ehrenbürger

Am Newski offenbart sich ein neuer städtebaulicher Sündenfall – der Stockmann-Komplex

Vizegouverneur Wachmistrow tritt zurück – Gouverneurin besetzt Regierungskabinett neu

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018 – was rund um den Fussball geschieht: „ausgesperrter“ Blatter geniesst Fussball-WM als Putins Gast – Küsse und Beleidigungen von Fans

mehr…