Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Tourismus 2018: mehr Chinesen, weniger Finnen

Von   /  13. Juni 2018  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Die stark wachsende Zahl chinesischer Touristen, hat die finnischen Gäste aus der Gruppe der drei grössten ausländischen Touristengruppen verdrängt.

Wie das staatliche Amt für Statistik Rosstat meldet, besuchten im ersten Quartal 2018 mit insgesamt 216.000 Personen, 20 Prozent mehr Chinesen als im Vorjahr St. Petersburg. Die Anzahl Finnen, die nach Petersburg kommen, hat gleichzeitig um 13 Prozent abgenommen und betrug 204.000.

Somit wurden die Touristen aus dem nördlichen Nachbarland von jenen aus Fernost klar vom dritten Spitzenplatz verdrängt. Diese Tendenz wird auch von einer finnischen Tourismusstatistik bestätigt.

Die erste Position nimmt mit 1,6 Millionen Personen nach wie vor die Ukraine ein, deren Bewohner ungeachtet der politischen Krise ins Venedig des Nordens reisen. An zweiter Stelle sind die Kasachen mit 656.000 Touristinnen im ersten Quartal. Insgesamt hat die Zahl ausländischer Touristen gegenüber dem Vorjahr um zwei Prozent abgenommen.

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Saisonbeginn: Petersburger Gastgewerbe wird erpresst

Petersburger Tourismus verdient kaum an chinesischen Gästen

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball-WM 2018: Der Weg zum Stadion „Sankt Petersburg“

mehr…