Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburger „Putinisten“ gehen am Samstag an die Demo

Von   /  16. Februar 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Die Kundgebung der Pro-Putin-Gruppierungen unter dem Motto „Wir brauchen keine grossen Erschütterungen, sondern ein grosses Russland“ wird am Samstag, 18. Februar von 14 bis 15 Uhr vor dem „Oktjabrski“-Konzertsaal abgehalten. Eine entsprechende Bewilligung hat die Stadtadministration mittlerweile erteilt.

Erwartet werden mehrere Tausend Personen – zumindest sind zu dem Meeting zur Unterstützung von Wladimir Putin als Präsidentschaftskandidat bis zu 20.000 Teilnehmer zugelassen. Wer alles an dem Anlass teilnimmt, steht noch nicht fest – als Redner sollen unter anderem der Direktor des Museums in der Isaak-Kathedrale und Putin-Vertrauter Nikolai Burow sowie der „Held Russlands“ Konteradmiral Vsevolod Chmirow auftreten.

Putin-Gegner kritisieren, dass viele Leute nicht freiwillig, sondern unter Drohungen ihrer Vorgesetzten oder wegen Lockangeboten zum Konzertsaal kommn werden. Vor zwei Tagen entbrannte ein Skandal, weil die Vereinigung der Garagenbesitzer am Samstag eine Kundgebung für die Einhaltung des Abriss-Moratoriums für Garagen organisiert hat.

Das pikante daran: Nicht nur das Datum, sondern auch Ort und Zeit fallen mit der Pro-Putin-Demo zusammen. Es wurde bekannt, dass die Garagisten-Vereinigung dazu aufgerufen wurde pro hundert Mitglieder eine Person zu schicken. Bei 200.000 Mitgliedern würde das die stattliche Menge von 2000 Personen bedeuten, die für den Erhalt ihrer Garage auf die Strasse gehen würden – und für Putin, versteht sich.

Bild: Wikimedia Commons

www.neva24.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Tausende Petersburger demonstrieren trotz klirrender Kälte für faire Wahlen und gegen Putin

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018 – was rund um den Fussball geschieht: Todesopfer bei Schulabschlussfeier «Alye Parusa – Schlägereien und Handgemenge auf und neben den Spielfeldern

mehr…