Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Polizist beschiesst Sammel-Taxi mit Pistole und verprügelt Fahrer

Von   /  9. April 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Im Feierabendverkehr kam es am Mittwoch im Petersburger Stadtzentrum zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung. Wegen des Stossverkehrs liess der Fahrer einer „Marschrutka“ Passagiere aussteigen, ohne an den Strassenrand zu fahren. Darauf stieg aus dem zivilen Wagen davor ein Polizist, bedrohte den Fahrer und schoss mit einer Kleinkaliberpistole in die Luft.

Der Chauffeur versuchte mit seinem Bus zu fliehen, wurde jedoch vom selben Milizionär erneut angehalten. Laut Zeugenaussagen schoss er diesmal auf den Bus, zerrte den Fahrer aus dem Fahrzeug und begann, ihn zu verprügeln. Zwei Passagiere griffen zur Verteidigung des Busfahrers ein, wodurch eine Massenschlägere entbrannte.

In einer ersten Reaktion verteidigte die Polizeiführung ihren Mitarbeiter und gaben die Schuld dem Buslenker. In den vergangenen Monaten kam es vermehrt zu ähnlichen Übergriffen – im Winter schossen zwei Mal Milizionäre auf die Fahrer von Schneeräumfahrzeugen. (eva)

Bild: Wikimedia Commons

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Ex-Polizist wegen Mord an Sonderermittler der Staatsanwaltschaft verhaftet

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Maximaler Kollateralschaden bei allen Beteiligten

mehr…