Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Museumsgebäude werden orthodoxer Kirche übergeben

Von   /  11. April 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Im Rahmen des Restitutionsgesetzes werden die Blagoweschenskaja Kirche und die Smolny-Kathedrale wieder in den Besitz der Kirche übergehen – weitere wichtige Objekte sollen folgen. Anlässlich des 300-Jahre-Jubiläums des Alexander-Newski-Klosters gab der Petersburger Vizegouverneur Vitali Kidschedschi bekannt, dass die Blagoweschenskaja Kirche an die russisch-orthodoxe Kirche zurückgegeben wird.

In dem Gebäude wird zur Zeit noch die Sammlung des Städtischen Skulpturenmuseums aufbewahrt. Wie der Vizegouverneur erläuterte, werde das Museum nicht aus dem Gebäude „gejagt“. Die Objekte würden in einem gleichwertigen Gebäude untergebracht. Offiziell ist dafür das frühere Herrschaftssitz „Utkina Datscha“ vorgesehen.

Beschädigung der Exponate befürchtet

Dieses Objekt liegt nicht nur auf der anderen Seite der Newa unweit des Ochta-Flusses, es soll laut Fontanka.ru völlig heruntergekommen sein und regelmässig als Ruinenkulisse für Kriegsfilme benutzt werden. Angesichts der Ankündigung, die Blagoweschenskaja-Kirche noch in diesem Jahr an die Kirche zurückzugeben, befürchten Museumsmitarbeiter, dass wichtige Exponate der Sammlung beim Umzug oder wegen unzureichender Lagerung beschädigt werden könnten.

In einem öffentlichen Brief hatten sie den Entscheid der Regierung angefochten. Darin kritisieren sie auch, dass die Kirche mehrere Objekte, die ihr vor Jahren zurückerstattet wurden, bisher nicht genutzt werden.

Nach Oktoberrevolution enteignet

Vizegouverneur Kidschedschi begründete die Übergabe der Kirche mit der Umsetzung des Restitutionsgesetzes, nachdem religiöse Organisationen jene Besitztümer zurückerhalten sollen, die ihnen nach der Oktoberrevolution weggenommen worden waren. Gouverneur Poltawtschenko hatte diese Aufgabe im vergangenen Jahr vom Parlament auf sich übertragen lassen

Als sicher gilt auch schon die Rückgabe der Smolny-Kathedrale, die bisher als Konzert- und Ausatellungssaal genutzt worden war. Auch die Isaakskathedrale und die Erlöserkirche, beides Museen stehen auf der Wunschliste der russisch-orthodoxen Kirche. (eva)

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

www.fontanka.ru

 Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Gouverneur bereitet Rückgabe weiterer Gotteshäuser an Kirche vor

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Herold-Druckausgabe 3/2018 erschienen

mehr…