Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Konservatorium erhält Orgel aus Deutschland

Von   /  6. April 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Im kleinen Saal des Petersburger Rimski-Korsakow-Konservariums wird zur Zeit eine neue Orgel installiert, schreibt „Moi Rayon“. Das Instrument im Wert von mehr als einer Million Euro wurde von der traditionsreichen Orgelbaufirma Eule im sächsischen Bautzen gebaut. Nach dem Aufbau folgt die Intonation, und am 23. Oktober wird die Orgel offiziell eingeweiht.

Damit wird das Konservatorium über die grösste mechanische Orgel in Petersburg verfügen – grösser als jene in der Philharmonie und in der Kapella. Sie verfügt über 56 Register und 4000 Orgelpfeifen, die längste von ihnen fast fünfeinhalb Meter, die kürzeste zwei Zentimeter lang. Sie ertönen im Bereich zwischen 16 und 8.000 Hertz und werden über drei Hand- und eine Pedalklaviatur bedient.

Das Konservatorium verfügte bereits früher über eine Orgel, doch wurde diese vor zwanzig Jahren das letzte Mal gespielt – seither standen den Studenten nur noch Übungsinstrumente zur Verfügung. Während die Orgel ausgewechselt werden musste, wird ihre Fassade im Glasunow-Konzertsaal nach dem ursprünglichen Aussehen von 1897 wieder hergestellt. (eva)

www.mr7.ru

Bild: www.conservatory.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Milde Strafe für jugendlichen Streich

mehr…