Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburger Flughafen während G-20-Gipfel praktisch gesperrt

Von   /  18. März 2013  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Wie vermutet, wird der Flughafen Pulkovo während des Gipfeltreffens im kommenden Herbst praktisch nur für VIP-Delegationen benutzbar sein. Wie bereits während des G-8-Gipfels 2006 wird die Sperrung voraussichtlich vom 4. September (ab Mitternacht) bis und mit 7. September dauern.

Während die Einschränkung für den früheren Inland-Terminal Pulkovo-1 während er ganzen Dauer gilt, wird Pulkovo-2 während kurzen Zeitfenstern öffentlich benutzbar sein – nämlich dann, wenn keine VIP-Delegationen unterwegs sind. Da die offiziellen Geschäfte für den 5. und 6. September geplant sind, wird für die An- und Abreise der Besucher je ein Tag vorher und nachher freigehalten.

Sperrtage können zur Wartung benützt werden

Pro Tag fertigt Pulkovo durchschnittlich und je nach Saison rund 200 Flüge mit 30-40 Tausend Passagieren ab. Da 40 Prozent der Flüge durch die Fluggesellschaft „Rossia“ bedient wird, die mittlerweile der grossen Aeroflot gehört, dürfte diese Lücke verschmerzbar sein. Wie Fontaka.ru schreibt, kann diese Zeit beispielsweise für Unterhaltsarbeiten an den Flugzeugen verwendet werden.

Auch die Tourismusbranche gibt sich gelassen, da offiziell bisher nur Terminal-1 als gesperrt gemeldet wurde. Man habe bereits während des 300-Jahre-Jubiläums der Stadt seine Erfahrungen gemacht und hoffe darauf, eine Lösung für diese Zeitspanne zu finden, meinte Dmitri Smirnow, Direktor des Reiseveranstalters „Atlas“. (eva)

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

www.fontanka.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Petersburger Flughafen Pulkovo verlangt auch Dreitage-Visafreiheit

Wachwechsel am Flughafen Pulkovo – Übergabe der operativen Aufgaben an Volker Wendefeuer

 

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

1 Kommentar

  1. Frank sagt:

    Unser Flughafen Rostock / Laage war ebenfalls für den normalen Luftverkehr vollkommen gesperrt. Da gehe ich davon aus, das Euch das gleiche passieren wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Geschichte: Johann Strauss und der „Musik-Bahnhof“ Pawlowsk

mehr…