Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Petersburg wird grün – „Ökomobile“ werden gefährlichen Hausmüll einsammeln

Von   /  5. April 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Ab kommendem Mai werden so genannte „Ökomoblie“ des staatlichen Unternehmens „Ökostroi“ schadstoffhaltigen Abfall aus Petersburger Haushalten einsammeln, schreibt Fontanka.ru.

Damit unternimmt die Stadt einen weiteren Versuch, die getrennte Müllentsorgung einzuführen. Die Kleinbusse werden an bestimmten Tagen die Quartiere besuchen und Abfälle der ersten und zweiten Gefahrenklasse, darunter quecksilberhaltige Neonröhren, Stromsparlampen und Thermometer sowie Akkus und Batterien einsammeln, die bisher mit dem übrigen Müll entsorgt wurden.


Die Aktion wurde im vergangenen Dezember im Stadtteil „Tschernaja retshka“ getestet, wo Studenten des Polytechnikums 20.000 Flugblätter an alle Haushalte verteilten und innerhalb weniger Tage fast tausend Gegenstände einsammeln konnten. Wer an der Sammelaktion teilnehmen will, kann sich auf der Webseite der Stadtverwaltung orientieren.

Bild: http://ecospb.com/

www.fontanka.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 9 Jahren vor auf 5. April 2010
  • Von:
  • Zuletzt geändert: April 5, 2010 @ 11:22 am
  • Rubrik: Aktuell

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Festival des deutschen Films 2018 im Kino „Rodina“

mehr…