Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Oxana Dmitriewa „telefonisch“ aus dem Parteivorsitz entfernt

Von   /  5. März 2015  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- In einer telefonischen Abstimmung hat die Moskauer Zentrale der Partei „Gerechtes Russland“ die Duma-Abgeordnete Oxana Dmitriewa einen Tag vor der Parteiversammlung aus dem Petersburger Partei-Vorsitz entfernt. Zusammen mit ihr wurden auch dem Sekretär des Petersburger Parteibüros Sergei Tichomirow sowie der Leiterin des hiesigen Parteiapparats Walentina Bondarenko die Vollmacht entzogen.

Dmitriewa bezeichnete diesen Schritt als „absolut wilde Entscheidung“ und meinte gegenüber Fontanka.ru, dass damit versucht würde, den Weg für ihren Konkurrenten Oleg Nilow an der Parteiversammlung vom 3. März zu ebnen. Verantwortlich für die Intrige ist der Partei-Chef und Duma-Abgeordnete Sergei Mironow. Am 26. Februar schlug das Parteipräsidium Oleg Nilow zur Wahl für den Posten Dmitriewas vor.

Wie Dmitriewa meinte, könnten weitere Ausschlüsse folgen, um das Stimmenverhältnis zu Gunsten Nilows zu verändern. Der Konflikt zwischen der Moskauer Zentrale von „Gerechtes Russland“ dauert bereits seit 2013 an. Dmitriewa wollte 2014 an der Petersburger Gouverneurswahl teilnehmen, wurde jedoch nicht zugelassen.

Bild: PD

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

“Wahlfilter” vorgeschoben – Oxana Dmitrewa von Petersburger Gouverneurswahl ausgeschlossen

[the_ad_placement id=\“single\“]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Kalte Dusche kühlt das Fussball-Fieber ab

mehr…