Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Nordstream dreht den Gashahn auf

Von   /  9. November 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm.- In einem feierlichen Akt wurden in Lubmin die Nordstreampipeline durch Präsident Medwedew und Kanzlerin Merkel in Betrieb genommen. Auch Altbundeskanzler Gehard Schröder, Ausichtsratsvorsitzender des Nordstream Konsortium, für den Lieferant Gazprom war deren Chef Alexej Miller, und die beteiligen Gasunternehmen aus Deutschland Niederlande, Grossbritannien, Frankreich unterstrichen durch ihre Anwesenheit die wirtschaftliche, politische und strategische Bedeutung dieser Pipeline.

Durch die direkte Verbindung können ab sofort 27 Milliarden Kubikmeter Erdgas von Wyborg in Russland direkt nach Lubmin geliefert werden. Nach der Fertigstellung des 2. Strangs in einem Jahr verdoppelt sich die Kapazität auf 55 Milliarden Kubikmeter. Damit ist Nordstream die weltweit längste und leistungsfähigste Gasleitung.

Das Projekt gilt auch als ein wichtiger Baustein auf dem Weg der Bundesrepublik Deutschland zum Atomausstieg. Die Gas-Blockheizkraftwerke können kurzfristig und mit grosser Kapazität Energieschwankungen ausgleichen.

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Öl-Pipeline von Samara bis Ostsee fertiggestellt

Nordstream Pipeline ist in Wyborg angekommen

Photos: Kremlin.ru, Nordstream

 

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Milde Strafe für jugendlichen Streich

mehr…