Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Neue Fahrscheinautomaten – ein Alptraum für Petersburger Bahnreisende

Von   /  3. Juli 2013  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Seit diesem Jahre stehen auf den Bahnhöfen St.- Petersburg 200 Fahrscheinautomaten, die den Ticketverkauf für die Passagieren erheblich beschleunigen sollten. Die Bahnkunden sind aber sehr unzufrieden mit der neuen Technik : die Fahrscheinautomate sind nicht nur ständig außer Betrieb, sondern geben auch häufig kein Rückgeld aus.


Deshalb stehen die Passagiere lange an, sie werden nervös und ungeduldig, kaufen ihre Fahrkarten zu spät und verlieren Zeit und Geld. Nur Passagiere mit Vergünstigungen wie Rentner, Behinderte oder Kinder können die Fahrkarten an den Kassen kaufen. Für die Eltern bedeutet es, einmal für das Billet für das Kind und dann noch einmal für das eigene am Fahrscheinautomaten anzustehen – eine relativ nutzlose technische Neuerung. (jus)

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

www.mr7.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Schweizer liefern Doppeldeck-Vorortszüge für 685 Millionen Euro an Russland

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russisches Agenten-Medien-Gesetz: Deutsche Welle vorerst nicht auf Liste

mehr…