Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Mobiles Internet in Petersburg erlebt Preissturz

Von   /  9. November 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Innerhalb eines Monats sind die Gebühren für mobiles Internet etwa um das Dreifache gefallen. Nach einer starken Preissenkung von MTS für unlimitiertes Internet haben auch die meisten anderen Firmen nachgezogen – mittlerweile bietet Beeline einen unlimitierten Zugang für 195 Rubel Monatsgebühr an, schreibt der „Kommersant“.

Damit hat das mobile Internet seinen Luxus-Status verloren und ist für jedermann zugänglich geworden. Besonders in Russland, wo die Festnetz-Struktur noch immer wesentlich schlechter ist als in anderen Ländern, haben mobile Verbindungen eine besondere Bedeutung. Viele, die bisher ganz auf einen Heimanschluss verzichten mussten, werden sich statt per WIFI oder ADSL per über den Mobilfunk zuschalten.

Eine Petersburger Besonderheit ist der Provider Yota, der seit vergangenem Jahr unlimitiertes Wimax-Internet für 900 Rubel monatlich anbietet und damit ebenfalls wesentlich an der Veränderung der Preislandschaft mitgewirkt hat. Neu ist auch das Pre-paid-Prinzip im Mobilbereich, das kürzlich von Skylink eingeführt wurde.

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

www.kommersant.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Erfahrungsbericht: Y* für Internet – WiMAX schlägt ADSL

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russisches Agenten-Medien-Gesetz: Deutsche Welle vorerst nicht auf Liste

mehr…