Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Minibus schleudert in eine Bushaltestelle

Von   /  27. Oktober 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm, Вести.- 6 Opfer. darunter 3 Kinder.

Auf der Talliner Chaussee bei St. Petersburg ereignete sich gestern Nacht ein tragischer Unfall.

Aufgrund der kalten Witterung und des starken Regens hatte sich ein grössere Gruppe von Fussgänger in einer Bushaltestelle untergestellt, als eine Marschrutka der Petersburger Firma „Piteravto“ von der Gegenfahrbahn abkam und mit Vollgas genau in die Bushaltestelle raste in welcher noch ca. 16 Fahrgäste zusammengedrängt standen. Infolge des Unfalls starben 3 Erwachsene und 3 Kinder. Weitere 9 Personen sind z.T. mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht worden.

Nach Augenzeugenberichten hat ein Wolga, ohne den Blinker zu setzen, den Kleinbus geschnitten und der Bus, welcher mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war, zu einer Panikbremsung veranlasst.  Der Bus landete nach einem Überschlag direkt im Wartehäuschen. Von den Innsassen 13 Personen wurden alle aus dem Wagen in verschiedene Richtungen geschleudert. 5 Personen aus dem Bus und ein Kind aus der Haltestelle waren sofort Tod.

Der Busfahrer überlebte als Einziger ohne Verletzungen und wird Heute zum Sachverhalt vernommen. Seine Daten wurde zum Schutz vor der Wut der Angehörigen inzwischen von der Webseite der Miliz entfernt.

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 10 Jahren vor auf 27. Oktober 2008
  • Von:
  • Zuletzt geändert: Oktober 27, 2008 @ 10:54 pm
  • Rubrik: Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Steht die Petersburger Künstlerunion vor dem Aus?

mehr…