Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Metro „Gorkowskaja“ geschlossen – „Petrogradskaja“ hoffnungslos überfüllt

Von   /  13. Oktober 2008  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

eva.- Am ersten Tag der Schliessung der Metrostation „Gorkowskaja“, die wegen Umbau und Sanierung für 14 Monate ausfällt, ist es an der benachbarten „Petrogradskaja“ zu grossen Schwierigkeiten gekommen, meldet Echo Moskwy. Offenbar können die Rolltreppen die Passagiere nicht schnell genug nach oben befördern, so dass sich unten Staus bilden und es kaum möglich ist, an dieser Station überhaupt auszusteigen.

Ausser dem Ratschlag, andere Stationen und Verkehrsmittel zu benützen, kann die Metro-Leitung laut eigener Aussage keine Möglichkeit, die Situation zu entschärfen. Schon im Vorfeld der Schliessung der „Gorkowskaja“ war der Bevölkerung angeraten worden über andere Stationen und zusätzliche Tram-Linien ans Ziel zu kommen. Die Verstopfung der „Petrogradskaja“ ist insofern nicht erstaunlich, als dass sie der „Gorkowskaja“ am nächsten liegt und damit die beste Alternative bietet.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Metrostation “Gorkowskaja” wird für 14 Monate geschlossen

www.echo.msk.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

1 Kommentar

  1. realsatire sagt:

    Wird Zeit für einen neuen „Staumonitor“ bei Yandex :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Das Taurische Orchester zwischen Klassik und Rock, zwischen Vergangenheit und Gegenwart

mehr…