Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Mariinski 2 – Kuppel wird vermutlich nicht nach Perraults Plänen gebaut

Von   /  15. Juli 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Die Kuppel der neuen Bühne des Mariinski-Theaters wird wahrscheinlich nicht nach den ursprünglichen Plänen des französischen Architekten Dominique Perraults gebaut, meldet fontanka.ru. Da es bei der Ausführung grosse technische Probleme gibt, sind offenbar bereits zwei Ersatz-Projekte lanciert worden, von denen eines die französische auf Kuppelbauten spezialisierte Firma RFR entwirft – der zweite Urheber ist geheim. Bis im November soll über die Zukunft der Kuppel entschieden werden.

Nach Angaben des Mariinski-Bauleiters Andrei Parfjonow von der „OAO KB Hoch- und Tiefbau“ sind die Pläne des Stararchitekten nicht realisierbar, und die beauftragte deutsche Firma SCHUCO hat sich geweigert, die Kuppel ohne Änderungen in der Konstruktion herzustellen. Als Hauptproblem führt er an, dass Perrault bei der Kuppel-Konstruktion das besondere Petersburger Klima nicht einbezogen habe.

Laut Fontanka.ru könnte sich das Mariinski 2 – Projekt allmälich zu einem architektonischen Fiasko entwickeln ähnlich dem international ausgeschriebenen Wettbewerb um den Moskauer Palast der Sowjets in den Dreissigerjahren. Der gigantische, 400 Meter hohe Turmbau war technisch nicht realisierbar, und an seiner Stelle wurde schliesslich ein Schwimmbad gebaut.

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball WM 2018 in Russland – die Spielergebnisse auf einen Blick

mehr…