Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

MAN-Konzern baut Lastwagen-Werk in St. Petersburg

Von   /  15. April 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Der deutsche Lkw- und Dieselmotorenhersteller MAN Truck & Bus AG will Anfang 2012 mit der Produktion von Lastkraftwagen in St. Petersburg beginnen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Donnerstag unterzeichnet.


Wie MAN-Chef Georg Pachta-Reyhofen am Donnerstag bekannt gab, wird das Werk im ehemaligen Arsenal-Werk von General Motors untergebracht. Dabei planen die Münchener, etwa 25 Millionen Euro in eine eigene Produktionsstätte zu investieren.

Noch 2013 sollen 6000 Lastwagen pro Jahr für den russischen Markt vom Band rollen. MAN will aber die Wagen nicht nur zusammenbauen, sondern auch alle Großteile in Russland produzieren. (rian)

Dossier: Die MAN Gruppe (Maschinenfabrik Augsburg-Nürnberg, Societas Europaea) ist ein börsennotierter Fahrzeug- und Maschinenbaukonzern mit Sitz in München mit jährlich rund 14,7 Mrd € Umsatz (2010). MAN ist Anbieter von Lkw, Bussen, Dieselmotoren, Turbomaschinen sowie Spezialgetrieben und beschäftigt weltweit rund 47 700 Mitarbeiter.

Die MAN-Unternehmensbereiche halten führende Positionen auf ihren Märkten. Die MAN SE, München, ist Mitglied im Deutschen Aktienindex Dax der 30 führenden deutschen Aktiengesellschaften.

Bild: Wikimedia Commons

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Bayern zu Gast an der 8. Deutschen Woche in St. Petersburg

Wirtschaftsminister Martin Zeil: “Ein Viertel der deutschen Einfuhren aus Russland werden nach Bayern geliefert”

Ein volles Mass – Bayerns Wirtschaftselite besuchte St. Petersburg

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Russische Zentralbank verbietet Tableaus mit Valuta-Kursen

mehr…