Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Lesungen mit schweizer Schriftsteller Franz Hohler in St. Petersburg

Von   /  20. Februar 2016  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Anfang März kommt der schweizer Schriftsteller, Kabarettist und Liedermacher mit Unterstützung der Stiftung Pro Helvetia, des Schweizerischen Generalkonsulats und des Goethe-Instituts für eine Reihe von Lesungen nach St. Petersburg. Franz Hohler (geb.1943) wuchs in Olten in der Nordschweiz auf und begann bereits als Student an der Universität Zürich Kabarettprogramme zu schreiben.

1965 trat er erfolgreich mit seinem ersten Soloprogramm  „pizzicato“ auf, worauf er das Studium abbrach und sich ganz der Kunst widmete. Sein Werk umfasst unzählige Kabarettprogramme, Theaterstücke, Radio- und Fernseh-Produktionen, Kinderbücher, Kurzgeschichten und Romane für Erwachsene und Kinder. Eine ganze Reihe von Franz Hohlers Werken wurde ins Russische übersetzt.

Bekannt ist er aber auch als kritischer Beobachter

Charakteristisch für Hohlers Werk ist der Wechsel zwischen politischem Engagement und reiner Fabulierlust. Oft geht er auch von feinen Alltagsbeobachtungen aus, die unversehens ins Absurde kippen. Hohler begleitet sich bei seinen Auftritten in Schweizerdeutsch oder Hochdeutsch oft selbst auf dem Cello. Hohler arbeitete immer wieder mit anderen Künstlern zusammen, beispielsweise mit dem Pantomimen René Quellet und dem Schauspieler und Kabarettisten Emil Steinberger.

Franz Hohler gehört heute zu den populärsten Autoren im deutschsprachigen Raum. Ebenso bekannt ist er aber auch als kritischer Beobachter des politischen Geschehens in seiner Heimat. Während der Achtzigerjahre engagierte er sich gegen die Atomenergie und ritt im Film „Dünki Schott“ (Don Quichotte) im Kampf gegen die Atomkraftwerke. Als er in einem Auftritt am Fernsehen die Schweizer Armee kritisieren wollte, wurde die Sendung gestrichen, was für einen landesweiten Skandal sorgte.

Eintritt frei.

Bild: Christian Altorfer

Lesungen:

2. März 19.00
„Der Stein“ – Franz Hohler liest ausgewählte Erzählungen.
Auf Deutsch mit russischer Übersetzung. Anmeldung unter: +7-921-904-93-07.
Hotel „Helvetia“, ul. Marata 11. Tel. 326-53-53. www.helvetiahotel.ru

3. März 16.00
„Der Präsident“. Franz Hohler liest ausgewählte Erzählungen.
Auf Deutsch. St. Petersburg Herzen staatliche pädagogische Universität. Moika 48. Tel. 312-44-92.
www.herzen.spb.ru

3. März 18.30
„Ein Feuer im Garten“. Franz Hohler liest kurze Geschichten.
Auf Deutsch mit russischer Übersetzung.
Majakowski-Stadtbibliothek, Nab. Reki Fontanki 44/46. Tel. 449-08-58 . www.pl.spb.ru

4. März 17.00
Goethe Institut „Es war einmal ein Igel“ Franz Hohler liest Gedichte und Geschichten für Kinder.
Auf Deutsch. Bibliothek des Goethe-Instituts St. Petersburg, Nab. reki Mojki 58, 1. Etage. Tel. 363-11-25.
www.goethe.de/stpetersburg

Sponsoren des Projekts:
Mobatime Systems St. Petersburg
Hotel „Helvetia“ St. Petersburg
Extra Class Language Center St. Petersburg

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Kulturforum 2017 von Skandalen begleitet

mehr…