Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Lesung und Autorengespräch mit Judith Hermann in Petersburg

Von   /  20. November 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

Der in Berlin lebenden deutschen Schriftstellerin Judith Hermann gelang 1998 der literarische Durchbruch mit ihrem ersten Buch „Sommerhaus, später“.  2003 veröffentlichte sie „Nichts als Gespenster“ – ein Band mit Erzählungen, die in aller Welt spielen und für den sie sich unter anderem auf Reisen für das Goethe-Institut nach Tromsø, Venedig und Island inspirieren ließ. 2009 folgten mit ihrem Band „Alice“ weitere Erzählungen. Ihre Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter auch ins Russische.


Im Rahmen des Projektes „St. Petersburg liest 2010“ kommt Judith Hermann für eine Lesereise in die Nordwestregion Russland und liest aus ihrem mit dem Kleist-Preis und Hugo-Ball-Förderpreis ausgezeichneten Buch „Sommerhaus, später“. Den Auftakt gibt sie mit einer Lesung und einem anschließendem Autorengespräch in der Petersburger Buchhandlung „Porjadok slov“. Weitere Stationen ihrer Lesereise sind Veliki Nowgorod und Petrosawodsk.

22. November 19.30, Buchhandlung „Porjadok slov“, Nab. Reki Fontanki 15. Kontakt: Goethe-Institut St. Petersburg, Tel. 363-11-25. Eintritt frei. www.goethe.de/stpetersburg

Diese Information stammt aus dem Kulturkalender “Nemezkaja Afischa”, der vom Deutschen Generalkonsulat in St. Petersburg herausgegeben wird und den Sie hier beziehen können. >>>

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Das Taurische Orchester zwischen Klassik und Rock, zwischen Vergangenheit und Gegenwart

mehr…