Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Krise: Petersburger Ford- und Opel-Werke stellen Produktion vorübergehend ein

Von   /  9. Dezember 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian./eva.- Angesichts der Finanzkrise will das Ford-Produktionswerk bei St. Petersburg eine Produktionspause vom 24. Dezember bis 21. Januar einlegen. „Die Entscheidung über einen vorübergehenden Produktionsabbau ist auf die allgemeine Marktsituation und die Senkung der Verkaufsprognosen in der Autobranche zurückzuführen“, teilte der Konzern am Montag mit.

Außerdem ermögliche diese Pause, sich auf die geplante Aufnahme der Massenproduktion des Ford Mondeo im März 2009 vorzubereiten. Zurzeit konzentriert sich das Werk auf den Ford Focus. Laut ursprünglichem Plan wollte der Konzern im kommenden Jahr 125.000 Wagen von diesem Modell bei St. Petersburg herstellen.
Happige Lohneinbussen für Ford-Angestellte

Laut Fontanka.ru wird auch das erst im November eröffnete Autowerk von General Motors in Schuschari eine Neujahrspause vom 20. Dezember bis 12. Januar einlegen. Zwar ist in Russland eine zehntägige Pause durchaus üblich und auch bei Opel wird die Produktion offiziell aus technischen Gründen gestoppt.

Experten beurteilen die Arbeitseinstellung klar als krisenbedingt. Die Ford-Angestellten werden sich während der Zwangspause ausserdem mit happigen Lohneinbussen abfinden müssen. Nach dem Gesetz erhalten sie zwar zwei Drittel ihres Einkommens – real wird das aber für die meisten weniger als die Hälfte des üblichen Lohns sein, weil Leistungsprämien und Boni ganz wegfallen.

Russische Autofabriken haben schon früher auf Krise umgestellt

Einzig die Toyota-Fabrik in Schuschari hat bisher keine aussergewönliche Betriebspause angekündigt – man habe nicht vor, die Produktion zu drosseln, liess die Betriebsleitung verlauten. Die russischen Auto- und Lastwagenhersteller VAZ, GAZ und KAMAZ haben bereits seit Oktober und November auf Krisenreglement umgestellt – Senkung der Produktionszahlen, Kurzarbeit und Zwangsurlaub für die Belegschaft.

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Krise: Es ächzt im Gebälk der russischen Wirtschaft – auch in Petersburg

Magna expandiert in Russland trotz Krise


www.rian.ru

www.fontanka.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball WM 2018 in Russland – die Spielergebnisse auf einen Blick

mehr…