Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Kommentar:
Neueste

Kommentar: Putins Show am Polarkreis

Von   /  7. April 2017  /  Aktuell, Kommentar:, Politik  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Während der Kreml die Opposition beschuldigt, die Antikorruptions-Demos als Anti-Putin-Propaganda für den bevorstehenden Präsidentschaftswahlen von 2018 zu benutzen, rührt Putin selber kräftig die Werbetrommel für sich. So zum Beispiel kürzlich am internationalen Arktis-Forum in Archangelsk.

mehr…
Neueste

Kommentar: Trump – einer von uns!

Von   /  25. Januar 2017  /  Aktuell, Kommentar:  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Die bizarre amerikanische Präsidentenwahl wurde natürlich auch in Russland mitverfolgt. Wie die übrige Welt beschäftigte die Russen Welt das unerwartete Wahlergebnis. Mit Erstaunen und einer gewissen Genugtuung wurde auch zur Kenntnis genommen, dass ein Land, das sich gerade gegenüber Russland immer als Superdemokratie aufgespielt hat, plötzlich einen angeblichen Tyrannen zu seinem […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Levada-Zentrum – der „Nerv der Gesellschaft“ wird abgetötet

Von   /  11. September 2016  /  Aktuell, Kommentar:, Politik  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Am 5. September wurde das „Levada-Zentrum“, ein privates Meinungs- und Marktforschungsinstitut in Moskau, vom russischen Justizministerium als „ausländischer Agent“ eingestuft. Eine Untersuchung, die von der kremlnahen „Antimaidan“-Gruppierung initiiert worden war, soll angeblich eine Finanzierung des Levada-Zentrums durch die USA festgestellt haben. Das ist eines der Hauptkriterien, nach denen Organisationen in Russland […]

mehr…
Neueste

Plötzlich ist mir der Sport nicht mehr egal. Zum Ausschluss Russlands von der Paraolympiade

Von   /  24. August 2016  /  Aktuell, Kommentar:, Politik  /  5 Kommentare

Eugen von Arb Um ehrlich zu sein, Sport ist mir so was von egal. Und ich gebe zu, dass ich es von Herzen geniesse, diesen Gedanken, einmal so direkt und öffentlich äussern zu können. Man möge es mir nachsehen! Es hängt grösstenteils damit zusammen, dass ich Sport in meiner Kindheit als eine besonders raffinierte Art […]

mehr…
Neueste

Kommentar: In Trauer vereint – Petersburg am Tag der russischen Einheit

Von   /  6. November 2015  /  Aktuell, Gesellschaft, Kommentar:  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Was für ein Tag! Der 4. November hätte deprimierender nicht sein können – Kälte, Regen, die volle Herbstdepression. Wer an diesem Tag an den Newski kam, bemerkte die Fahrzeuge der Omon-Sonderpolizei an jeder Ecke – für den Fall wilder „Russischer Märsche“ oder anderer nationalistischer Ausbrüche.

mehr…
Neueste

Kommentar: 12 Etagen oder wie St. Petersburg die fallenden Immobilienpreise angeht

Von   /  4. Oktober 2015  /  Aktuell, Architektur, Kommentar:, Kultur  /  Keine Kommentare

Markus Müller – Hin und wieder kommt ein gute Idee aus den falschen Gründen zum Tragen. Das ist dann erträglich wenn es eine Gute Idee bleibt. Die städtische gesetzgebende Versammlung im Smolny hat diese Woche darüber beraten, die maximale Höhe von Neubauten auf dem Stadtgebiet auf 12 Etagen zu begrenzen. Ein erhoffter Nebeneffekt ist, das […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Mit Boris Nemzow zurück ins „schwarze Loch“?

Von   /  28. Februar 2015  /  Aktuell, Justiz, Kommentar:, Politik  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Mit dem Mord am Oppositionspolitiker Boris Nemzow unweit des Moskauer Kremls wird das Russland von 2015 jenem vor 20 Jahren immer ähnlicher. Bildeten damals der Tschetschenienkrieg und die dahinsiechende Sowjetwirtschaft die Kulisse, so sind es jetzt der schmutzige Krieg in der Ostukraine und die Sanktionenkrise, durch die die russische Wirtschaft immer […]

mehr…
Neueste

Kommentar: „Tag des Vaterlandsverteidigers“ mit bitterem Nebengeschmack

Von   /  23. Februar 2015  /  Aktuell, Armee - Militär, Gesellschaft, Kommentar:  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Der „Tag des Vaterlandsverteidigers“ war früher ein sorgenfreies und lustiges Fest, an dem ehemalige Soldaten Andekdoten aus ihrer Dienstzeit erzählten und die Frauen auf die „Verteidiger der Familie“ tranken. Dieses Jahr ist alles anders, denn alle – auch jene, die den offiziellen Nachrichten glauben – wissen von den Meldungen über russische […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Ausländerbehörde schikaniert deutsche Petersbürgerin – Absicht oder System? Unfähigkeit oder vorauseilender Instinkt des Systems?

Von   /  15. März 2014  /  Aktuell, Aufenthalt, In Piter - die Deutschen, Kommentar:, PetersBürger, Ticker  /  4 Kommentare

Von Max Reiter Das Russische Behörden sich selbst gerne gegenseitig ein Bein stellen ist bekannt, unangenehm wird es aber wenn man selbst zum Gegenstand einer chaotischen Bürokratie wird. Während die Welt sich Sorgen um die Konsequenzen der Ukrainischen Krise macht, werden andere Nachrichten bedeutungsloser, aber nicht weniger symbolträchtig. Wie gestern in der Stimme Russlands von […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Aufstand gegen das „Sotschi-Bashing“

Von   /  17. Februar 2014  /  Aktuell, Gesellschaft, Kommentar:, Sport  /  2 Kommentare

Von Andrej Iwanowski, Redaktionsleiter, Ria Novosti Nun ist den Europäern der Kragen geplatzt: Sie haben die monatelange totale „Russland-Bashing“-Medienkampagne, die im Vorfeld der Winterspiele in Sotschi entfaltet wurde, satt. Den Rest gab ihnen die tendenziöse Berichterstattung über die Eröffnungszeremonie in Sotschi. Auf einmal kam die Erkenntnis, dass sie von den „instrumentalisierten“ Medien womöglich verblödet werden. […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Pseudo-Kontrollen und Pseudo-Sicherheit in Russland

Von   /  7. Januar 2014  /  Aktuell, Kommentar:, Politik  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Noch immer ist Russland geschockt über die beiden Bombenattentaten, die sich kurz vor Neujahr im südrussischen Wolgograd ereigneten und mehr als 30 Menschenleben kosteten. Der junge Polizist, der in der Eingangshalle des Wolgograder Bahnhofs den Attentäter untersuchen wollte und ihn dadurch vermutlich zwang, die Bombe zu zünden, ist mittlerweile mit höchsten […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Kommt Merkel?

Von   /  4. Januar 2014  /  Aktuell, Heimat-Deutschland, Kommentar:, Politik  /  Keine Kommentare

Von Andrej Iwanowski, Ria Novosti Ich glaube, ich habe jetzt kapiert, warum die G7-Top-Politiker so ungern zu den Winterspielen nach Sotschi fliegen möchten. Klar doch: Knapp vier Monate später werden sie sowieso nach Sotschi fliegen MÜSSEN, und zwar zum G8-Gipfel Anfang Juni. Dann gibt es in Sotschi viel mehr Sonne und viel weniger Leute. Und […]

mehr…
Neueste

Kommentar: russische Retro-Angriffsverteidigung

Von   /  12. April 2013  /  Aktuell, Kommentar:, Politik  /  Keine Kommentare

Von Max Reiter Wie der Kommersant Heute berichtet, wird die russische Antwort auf die Magnitski-Liste ca. 104 Namen von US-Bürgern enthalten, die an Verletzungen der Menschenrechte beteiligt sind. Die endgültige Variante der Magnitski-Liste soll in den USA spätestens am 13. April veröffentlicht werden. Das Magnitski-Gesetz war vom US-Präsident am 14. Dezember 2012 unterzeichnet worden. Es […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Sehens(merk)würdigkeit

Von   /  6. April 2013  /  Aktuell, Bilder, Gemeindeleben, Kommentar:  /  1 Kommentar

mm –  Die Bankbrücke ist eines der am häufigsten fotografierten Motive in Sankt-Petersburg. Nach ein paar Jahren im Bau, Renovationen und der Erneuerung des unterspülten Ufers ist sie fast wieder so schön wie eh- und jeh‘. Auch der teuere Lack blättert schon wieder romantisch ab. Einzig die neuen Verkehrsschilder wollen nicht so recht ins neue Bild […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Petersburger Kosaken – die Vergangenheit bewacht die Gegenwart

Von   /  27. März 2013  /  Aktuell, Gesellschaft, Kommentar:  /  Keine Kommentare

Von Eugen von Arb Russland will zurück – irgendwohin zurück in seine Vergangenheit, in der es gleichzeitig seine Zukunft sucht. Die einen wollen den Sozialismus zurück, die andern das Zarenreich, die dritten suchen einen orthodoxen Kirchenstaat, den es nie gegeben hat – Hauptsache: Nicht in der Gegenwart leben.

mehr…
Neueste

Kommentar – Und der Sieger ist: Die STAATSQUOTE !

Von   /  5. März 2012  /  Aktuell, Kommentar:, Ticker  /  1 Kommentar

Ein Kommentar zu Wahl in Russland von Markus Müller: Wenn in einem Land 75-85% der Jobs direkt oder indirekt vom Staat abhängig sind hat das Nebenwirkungen auf die Wirtschaft und die Demokratie. Wenn Wladimir Putin mit einem annährend so hohen Anteil die Wahlen gewinnt wie Menschen direkt oder indirekt von den Staatseinnahmen ihr Leben bestreiten, […]

mehr…
Neueste

Ruhe kehrt erst ab Morgen ein – der Sankt Petersburger Herold wünscht seinen Lesern ein glückliches und erfolgreiches neues Jahr

Von   /  31. Dezember 2011  /  Aktuell, Kommentar:, Typisch Russland  /  Keine Kommentare

mm – Das Crescendo des Konsums geht bis zum letzten Tag des Jahres Zwischen den Jahren ist es im katholisch-protestantischen Europa ruhig und gemütlich. Weihnachten strahlt noch wärmend auf die letzten Tage des Jahre aus und die Menschen lassen meistens ohne Stress das Jahr ausklingen. Nicht so in Russland. Hier ist der Tag der Geschenke […]

mehr…
Neueste

Zwischentöne zur Wahl in Russland

Von   /  24. Dezember 2011  /  Aktuell, Kommentar:, Politik, Ticker  /  1 Kommentar

Das Heutige Meeting in Sankt Petersburg hatte nur noch knapp über 1000 Teilnehmer. Die fleissigsten Teilnehmer waren wie so oft die Nationalisten mit Ihren Schwarz Gelb Weissen Flaggen.  Aus diesem Grund empfehlen wir unseren Lesern einen genaueren Blick auf die Akteuere  und die Struktur der vielbeachteten Opposition zu werfen: Eine Wahlanalyse von Kai Ehlers. Kai […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Kostenloses Filesharing vs. Wissen

Von   /  7. Mai 2011  /  Aktuell, Kommentar:, Ticker  /  1 Kommentar

Markus Müller. Russlands Präsident Dmitri Medwedew hat sich gegen Freiheitstrafen für illegales Filesharing ausgesprochen. Er sieht den urheberrechtswidrigen Austausch von Filmen, Musik und anderen Inhalten im Internet nicht als ein Verbrechen, das mit Freiheitsstrafen geahndet werden muss. Gemessen an der gesellschaftlichen Gefahr sei das keine Tat, für die man ins Gefängnis müsse. „Es gibt viel […]

mehr…
Neueste

Kommentar: Blaulicht-Missbrauch bald noch teurer!

Von   /  9. Juni 2010  /  Aktuell, Kommentar:, Typisch Russland, Verkehr  /  Keine Kommentare

Von Max Reiter In der Duma wurde eine Gesetzesvorlage eingebracht, die es nur noch einer genau definierten Gruppe von Sicherheitskräften erlaubt, mit „Blaulicht“ durch Moskau und das Land zu jagen. Der Missbrauch würde bei Annahme des Gesetzes zu starkem Zulauf bei der FSO, dem Föderalen Wach- und Sicherheitsdienst, sorgen – einer der wenigen Organisationen, welche […]

mehr…