Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Kino „Rodina“ zeigt Wim Wenders-Retrospektive

Von   /  4. Februar 2016  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Das Kinozentrum „Rodina“ hat eine Retrospektive des berühmten deutschen Regisseurs Wim Wenders vorbereitet. Bis zum 9. April wird jeden Samstag ein Film des Meisters in der Originalsprache mit russischen Untertiteln gezeigt.

Wim Wenders ist nicht nur bekannt als Regisseur, sondern auch als Drehbuchautor, Producer und Fotograf. Grossen Einfluss auf sein Schaffen haben das französische und deutsche Kino und die Musik, zu der Wenders ein besonderes Verhältnis hat.

Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, darunter 1982 den „Goldenen Löwen“ in Venedig („Der Stand der Dinge“), 1984 die „Goldene Palme“ in Cannes („Paris, Texas“) und 1987 den Preis für die beste Regie in Cannes („Der Himmel über Berlin“).

Retrospektivenprogramm:

6. Februar – Alice in den Städten (1973).

13. Februar – Im Lauf der Zeit (1976).

20. Februar – Der amerikanische Freund (1977).

27. Februar – Der Stand der Dinge (1982).

5. März – Paris, Texas (1984).

12. März – Der Himmel über Berlin (1987).

19. März – In weiter Ferne, so weit (1993).

26. März – Lisbon Story (1994).

2. April – Chambre 666 (1982).

2. April – Die Gebrüder Skladanowsky (1995).

9. April – Don’t come knocking (2005).

Eintritt 250 Rubel.

Bis 9. April. Kinozentrum «Rodina», Karawanaja ul. 12. Tel. 571-61-31. www.rodinakino.ru

Bild: Wikimedia Commons/ Siebbi

[ad#ad-3]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Kalte Dusche kühlt das Fussball-Fieber ab

mehr…