Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

IV. Internationaler Druckgrafik-Salon in der Petersburger Manege

Von   /  12. Mai 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Zum vierten Mal wird im grossen Manege-Gebäude der Salon „Liebhaber der Druckgrafik“ über die Bühne gehen. Die Ausstellung umfasst ein breites Spektrum russischer und internationaler Meister und wird von diversen Veranstaltungen begleitet.


Druckgrafik: dekorativ und preisgünstig

Die Sparte Druckgrafik führt ein Eigenleben in der internationalen Kunstszene. Viele Künstlerinnen und Künstler, Bildhauer, Maler, betreiben sie gewissermassen als zweites Standbein oder stellen Reproduktion unikaler Werke her, weil sie in der Regel leichter zu verkaufen sind und neu aufgelegt werden können. Rein preislich gesehen ist der Druckgrafik-Markt interessant für ein breites Publikum.

Ausserdem arbeiten viele Künstler gegenständlich-dekorativer als in anderen Sparten. Am diesjährigen Salon in der Manege werden über 500 Arbeiten von 55 Autoren gezeigt. Unter ihnen ist eine ganze Reihe bekannter russischer Namen – Michail Schemjakin, Alexander Florenski, Michail Gavritschkow, Juri Lukschin und Eduard Kotschergin.

Johannes Gutenberg 6 x 8 Meter gross

Seit dem ersten Salon von 2006 beteiligen sich am Salon auch Künstler und Galerien aus Westeuropa – dieses Jahr werden Gäste aus Schweden, Frankreich, und Italien anreisen. Unter anderem werden Arbeiten des Mailänder Universalkünstlers Salvatore Fiume und des Deutschen Kurt Mair Mengen vorgestellt.

Parallel zur Ausstellung finden Meisterkurse und Vorträge zur Druckgrafik statt. Am Eröffnungstag startet ein interaktives Grossprojekt zu Ehren des Erfinders der „Schwarzen Kunst“ – „Gutenberg XXI“. Unter Einbezug des Publikums wird ein sechs mal acht Meter grosses Porträt von Johannes Gutenberg entstehen.

Zentraler Ausstellungssaal Manege, Isaakewskaja Pl. 1, Tel. 312-22-43. www.manege.spb.ru (siehe Plan unten)

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Moderne Photographie – Anton Corbijn in der Manege


Просмотреть увеличенную карту

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Milde Strafe für jugendlichen Streich

mehr…