Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Israel: Busfahrer rast bei Wettrennen mit 24 Russen in den Tod

Von   /  18. Dezember 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Nach Angaben des israelischen Verkehrsminister Schaul Mofas ist der Fahrer für den tödlichen Busunfall am gestrigen Dienstag in der Touristenhochburg Eilat verantwortlich.  Auf der kurvenreichen Strecke in der Negev-Wüste habe der Fahrer nach einem Überholmanöver die Kontrolle über den Reisebus verloren, zitiert die Zeitung „Haaretz“ den Verkehrsminister. Der Fahrer habe sich zuvor ein Wettrennen mit einem Kollegen geliefert.

Der Bus, in dem sich 49 russische Bürger aus Sankt Petersburg und zwei Israelis befanden, war in einen tiefen Abhang abgestürzt. Nach Angaben der russischen Botschaft starben 24 Russen bei dem Unglück. Der israelische Rettungsdienst spricht von 25 Toten. Mit einer Sondermaschine des russischen Katastrophenschutzes werden die Opfer heute nach Petersburg gebracht.

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Paul Ammann in Russland: „Ich finde es gut, dass sie an ihr eigenes Land glauben“

mehr…