Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

In Petersburg sind die Extreme Sailing Series 2016 gestartet

Von   /  2. September 2016  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva. Im Petersburger Newa-Becken geht der internationale Segelsportanlass mit Teams aus sieben Ländern während vier Tagen über die Bühne (1. bis 4. September). Unter den Teilnehmern sind Skipper aus der Schweiz und Österreich (Fotogalerie).

Die Extreme Sailing Series sind bereits zum dritten Mal in St. Petersburg, um so mehr, dass daran auch das von Gazprom gesponserte Team des Jachtklubs St. Petersburg teilnimmt. Zum ersten Mal sind die Segler mit neuen Schiffen der Klasse GC32 mit Unterwasserflügeln ausgerüstet.

Am ersten Tag wurden auf dem Gelände der Peter- und Paulsfestung die Teams der Presse vorgestellt. An der Konferenz nahmen die Skipper sämtlicher Mannschaften teil: Alinghi (Schweiz, Skipper Arnaud Psarofaghis),  Red Bull Sailing Team (Österreich, Skipper Roman Hagara), Sail Portugal (Portugal, Skipper Diogo Cayolla), SAP Extreme Sailing Team (Dänemark, Skipper Jes Gram-Hansen), Gazprom Team Russia (Russland, Skipper Phil Robertson), Land Rover Bar Academy (Grossbritannien, Skipper Neil Hunter), Oman Air (Skipper Morgan Larson).

Die Wasserfläche im Newabecken vor der Festung, auf der die Schiffe Geschwindigkeiten bis zu 35 Knoten erreichen, erweist sich in fast jeder Hinsicht als ideal für ein solches „Stadionrennen“. In der diesjährigen Saison führt Oman Air mit drei Siegen in bisher vier Rennen. Zum ersten Mal nimmt ein Team aus Portugal an dem prestigeträchtigen Rennen teil.

Bilder: Eugen von Arb/ SPB-Herold

www.extremesailingseries.com

[ad#ad-3]

    Drucken       Email
  • Veröffentlicht: 2 Jahren vor auf 2. September 2016
  • Von:
  • Zuletzt geändert: September 5, 2016 @ 11:30 am
  • Rubrik: Aktuell

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Milde Strafe für jugendlichen Streich

mehr…