Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Immobilienpreise steigen weiter stabil

Von   /  13. November 2007  /  1 Kommentar

    Drucken       Email

Baustelle in St. PetersburgIn den letzten 10 Jahren sanken die Immobilienpreise in St. Petersburg nur zwei mal. 1998 Infolge der Abwertungskrise und 2005 Aufgrund eines kurzfristigen spekulativen Überangebots. Seit dem steigen die Preise wieder. Etwas weniger volatil, dafür mit einem Plus von durschnittlich 2-3% pro Monat.

Die höchsten Preise pro m² erzielen seit langem die Einzimmerwohnungen. Die Nachfrage ist immer noch durch die Umsiedlungen und Auflösungen von Kommunalkas* verursacht.

Für die Preisentwicklung in der Zukunft spielen 2 Faktoren eine wichtige Rolle. Erstens, die Entwicklung der periphären Neubaugebiete mit zusammen ca. 35 Millionen m2 geplanter Wohnfläche und zweitens die Möglichkeit von Panikverkäufen der Wohnungsinhaber bei stagnierendem Markt oder rückläufigen Prognosen.

PREISE

Stand Nov 2007, entwickelt sich der Markt jedoch noch stabil.

Ende Oktober 2007 lag der mittlere Preis in St. Petersburg für

Einzimmerwohnungen bei 2870 U.E.**,
für Zweizimmerwohnungen bei 2810 U.E.,
für 3 Zimmerwohnungen bei –2780 U.E. und
für Vierzimmerwohnungen bei 2750 U.E.

Ende Juli lag der mitttlere Preis pro Quadratmeters für Gebrauchte Immobilien in Stalinhäusern bei 3100 U.E., in Altbauten bei 2970 U.E., und in Ziegelsteinhäusern bei 2830 U.E.

Die Preisangaben sind von der „Agentur für Immobilien-Entwicklung und Forschung“

* Kommunalka – staatlich verwaltete (Zwangs-) Wohngemeinschaftmeist in Altbauwohnungen.

** U.E. (у.е.) Hilfs-Umrechnungs Einheiten – früher war 1 U.E immer ein „Dollar“, inzwischen wird aber oft auch als U.E. = Euro verwendet. Wegen der allgemeinen Auszeichnungspflicht und Fakturierungspflicht in Rubel wird U.E. seltener verwendete. Um langfristige Preistrends zu kennzeichnen sind U.E. hier mit Dollar gleichzusetzen.

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball-WM 2018: Der Weg zum Stadion „Sankt Petersburg“

mehr…