Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Günther Grass liest am russisch-deutschen Autorentreffen

Von   /  28. Mai 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva/mitg.- Das Goethe-Institut St. Petersburg führt vom 26. bis 28. Mai ein russisch-deutsches Autorentreffen durch, an dem eine ganze Reihe bekannter Autorinnen und Autoren teilnehmen – unter ihnen Günther Grass, der an einer öffentlichen Lesung am Mittwochabend auftritt.

Aus Deutschland sind der Schriftsteller und Drehbuchautor Thomas Brussig, dessen Bestseller „Am kürzeren Ende der Sonnenallee“ (1999) auch verfilmt wurde, Eleonora Hummel, Trägerin des Adelbert-von-Chamisso-Förderpreises der Robert Bosch Stiftung (2006) eingeladen. Darüber hinaus werden die mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnete (1986) Katja Lange-Müller, Norbert Niemann sowie Jens Sparschuh, dessen Buch „Der Zimmerspringbrunnen“ (1995) auch verfilmt wurde (2001) erwartet.
Von russischer Seite begrüßt das Goethe-Institut Ilja Bojaschov, Träger des russischen Literaturpreises „Nationaler Bestseller“ (2007), den Schriftsteller und Verleger Dmitri Gortschev, Pawel Krussanov, dessen Roman „Engelsbiss“ (1999) für den Preis „Nationaler Bestseller“ nominiert war (2003) sowie Tatjana Moskvina, die auch als Theater- und Filmjournalistin sehr erfolgreich ist, Sergej Nossov, von dem mehrere Romane und Theaterstücke veröffentlicht wurden, und der zahlreich ausgezeichnete Sachar Prilepin, der die „Neuen Zeitung in Nizhni Nowgorod“ leitet.

Vom 26. bis 27. Mai werden die russischen und die deutschen Autoren im Informationszentrum des Goethe-Instituts einen offenen Dialog über ihre Werke und die Tendenzen der aktuellen Literatur ihrer Länder führen. Die Schriftsteller werden ausgewählte Passagen ihrer Bücher vorlesen und sich anschließend darüber verständigen.

Am 28. Mai um 11.00 Uhr wird Günter Grass auf St. Petersburger Nachwuchsautoren im hiesigen „Zentrum für moderne Literatur“ treffen.

Am 28. Mai findet um 18.00 Uhr eine öffentliche Lesung unter der Teilnahme von Günter Grass und Daniil Granin in der Aula der Staatlichen Universität St. Petersburg statt. Eleonora Hummel, Pawel Krussanov, Thomas Brussig und Tatjana Moskvina lesen Auszüge aus ihren Werken vor. Anschließend stehen die Autoren für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.

Die öffentliche Lesung findet am 28. Mai um 18.00 Uhr in der Aula der Staatlichen Universität statt (Universitetskaja Nab. 7/9, der Eingang ist in der Mendeleevskaja Linia). Eintritt frei.

Bild: eva.- Mit von der Partie: Katja Lange-Müller, die bereits 2006 an einer Lesung in der Petersburger Universität aufgetreten ist.


GOETHE INSTITUT

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball WM 2018 in Russland – die Spielergebnisse auf einen Blick

mehr…