Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Gouverneur gibt grünes Licht für Tourismus auf Petersburgs Dächern

Von   /  2. April 2016  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Der Petersburger Gouverneur Georgi Poltawtschenko hat das städtische Tourismuskomitee angewiesen mögliche Routen und Sicherheitsbestimmungen für Exkursionen über die Dächer der Stadt auszuarbeiten. Damit könnte eine Art von Tourismus, die lange in der Illegalität betrieben wurde, einen Aufschwung erleben.

Tatsächlich sind die spannenden (und teilweise halsbrecherischen) Gänge über die Däche der Stadt schon lange ein Insider-Tipp für Touristen, die die Stadt einmal ganz anders erleben möchten. Doch bisher waren solche Touren nur inoffiziell und in direkter Absprache mit den Wohnungs- oder Hausbesitzern möglich, über deren Eigentum die luftigen Spaziergänge führten.

In den vergangenen Jahren erschwerten sich die Bedingungen für Dach-Exkursionen immer mehr, weil viele Dachluken und Feuerleitern geschlossen, die jahrelang zugänglich gewesen waren, geschlossen wurden. Die „Roofer“ hatten sich darum an die Stadtregierung gewandt, um legale Bedingungen für diese Art von Tourismus zu schaffen.

Legal waren bisher nur die Terrassen und Dächer der Peter- und Paulsfestung sowie der Isaakskathedrale zugänglich. Besonders schwierig ist es, für allfällige Teilnehmer offiziell geführter Dachtouren  annehmbare Sicherheitsbedingungen zu bieten.

Bild: Eugen von Arb/ SPB-Herold

www.fontanka.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Ukrainischer Extremsportler turnt als Spiderman auf der offenen Troitzki-Brücke

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Kalte Dusche kühlt das Fussball-Fieber ab

mehr…