Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

„Good bye, Berlin!“ Vorstellung des Buchs von Wolfgang Herrndorf in der Majakowski-Bibliothek

Von   /  9. November 2016  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Das Buch von Wolfgang Herrndorf erzählt die packende Geschichte eines Sommers im Leben zweier Vierzehnjähriger, die in einem gestohlenen „Niva“ durch Deutschland tingeln. Die beiden Helden Maik und Tschick werden mit den typischen Problemen ihres Alters konfrontiert: die erste unerwiderte Liebe, Einsamkeit, Unverständnis, schwierige Verhältnisse in Schule und Familie.

Der Roman ist in mehr als 20 Sprachen erschienen und wird von seiner Übersetzerin ins Russische Alexandra Gorbowa vorgestellt. Sie beschäftigt sich mit verschiedenen Arten von Literatur und erhielt 2016 den Merck-Übersetzerpreis für ihre Übersetzung von Wolfgang Herrndorfs Buch.

11. November 18.30. Majakowski-Stadtbibliothek, Nab. Reki Fontanki 44/46.Tel. 449-08-58 . Eintritt frei. www.pl.spb.ru

[ad#ad-3]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Kulturforum 2017 von Skandalen begleitet

mehr…