Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Generalkonsul Peter Schaller erhält Ehrendoktorwürde

Von   /  23. März 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Für sein Engagement in der deutsch-russischen Zusammenarbeit im Hochschulbereich erhielt der deutsche Generalkonsul in St. Petersburg Peter Schaller den Ehrentitel der staatlichen ENGECON-Universität verliehen.

Am 18. März wurde Generalkonsul Peter Schaller von der Sankt Petersburger Staatlichen Ingenieur-und wirtschaftswissenschaftlichen Universität (ENGECON) die Ehrendoktorwürde verliehen. In der Begründung des wissenschaftlichen Beirates der Universität, der sich einstimmig für die Vergabe des Titels ausgesprochen hatte, wird der Beitrag von Generalkonsul Schaller zur Herstellung und Vertiefung der deutsch-russischen Universitätszusammenarbeit gewürdigt.

An dem Festakt nahmen neben dem Rektorenkollegium, Professoren und Studenten der Petersburger Hochschule auch Gäste aus Deutschland, darunter der Präsident der TFH Wildau, Prof. Dr. Lásló Ungvári, teil. Die TFH Wildau und die Petersburger Ingenieur-Ökonomische Universität haben 2009 einen deutsch-russischen Studiengang im Bereich Maschinenbau und Herstellungsmanagement eingerichtet.

Der DAAD fördert diesen Studiengang. Die Vertreter der Hochschulen hoben hervor, dass die Verleihung der Ehrendoktorwürde an den deutschen Generalkonsul in St. Petersburg symbolisch für die positive Dynamik in der universitären Zusammenarbeit von Deutschland und Russland stehe. (eing.)

Bild: Der frisch ausgezeichnete Ehrendoktor besichtigt eine Ausstellung in der ENGECON-Universität (Foto: Generalkonsulat)

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Petersbürger Peter Schaller:”Ich werde meinen Urlaub in Russland verbringen”

Fachhochschule Wildau startet Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen in Petersburg

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Paul Ammann in Russland: „Ich finde es gut, dass sie an ihr eigenes Land glauben“

mehr…