Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Festnahmen bei 1.-Mai-Demonstration in St. Petersburg

Von   /  2. Mai 2009  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER: rian, mm –  Die rusisschen Sicherheitskräfte haben am Freitag im Umfeld und auf den Kundgebungen der 1. Mail Demonstration etwa 20 Nationalisten der Gruppe „Slawische Gemeinde“ und ca. 100 ihre Gegner aus antifaschistischen und anarchistischen Bewegungen festgenommen.

Das teilte ein Polizeisprecher in der Stadt an der Newa mit. Vor Beginn der Demonstration nahm die Polizei die Nationalisten fest, weil sie die Behörden von ihrer Aktion nicht in Kenntnis gesetzt hatten. Bei ihnen wurden unter anderem Messer und traumatische Waffen sichergestellt. Ein Stellvertretender Leiter der „Slawischen Gemeinde“ gab in einem Interview an, das die Waffen und Feuerwerkskörper nicht bei seinen Leuten sondern bei der ANTIFA gefunden worden wäre.

Bei den weiteren 100 Festgenommenen handelt es sich um Antifaschisten und Anarchisten, die nach Behördenangaben „Provokationen gegen die National-Bolschewiken des Rechtsaussen Limonow“ geplant hatten.

An den 1.-Mai-Kundgebungen nehmen einige tausend Vertreter diverser Organisationen, Bewegungen und Parteien teil, darunter Geeintes Russland, Gerechtes Russland, die Kommunistische Partei, Vertreter von Gewerkschaften, die Vereinigung der demokratischen Kräfte „Solidarnost“.

Aus dem Archiv des St. Petersburger Herold – Bild Eugen von Arb

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018 – rund um den Fussball: Ganz Russland im Bann des Spiels gegen Kroatien – Fussball sorgt für Boom der russischen Literatur

mehr…