Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Ex-Polizeichef von Petersburg wird der Unterschlagung verdächtigt

Von   /  17. Februar 2012  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Michail Suchodolski, der vergangene Woche von Präsident Medwedew als Petersburger Polizeioberhaupt abgesetzt wurde, steht unter dem Verdacht grosse Summen unterschlagen zu haben.

Der Geheimdienst FSB untersucht seine Tätigkeit beim polizeieigenen Bewachungsdienst „Ochrana“, bei dem Suchodolski vor seiner Ernennung zum Polizeichef tätig war, schreibt mr7.ru. Dort soll er beim Kauf von Ausrüstung jeweils grosse Geldsummen abgezweigt haben.

Suchodolski wurde kurz nach einem Zwischenfall auf einer Petersburger Polizeiwache entlassen, bei dem ein Junge von einem Beamten zu Tode geprügelt worden war. Suchodolski sieht sich als Opfer einer Säuberungsaktion im Polizeiapparat, die er mit jener des Grossen Terrors unter Stalin 1937 verglich. (eva)

www.mr7.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Petersburger Polizeichef wird entlassen und flieht mit Blaulicht

Minderjähriger stirbt nach Schlägen auf dem Polizeirevier

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018 – was rund um den Fussball geschieht: Todesopfer bei Schulabschlussfeier «Alye Parusa – Schlägereien und Handgemenge auf und neben den Spielfeldern

mehr…