Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Ex-Direktor der „Nordwerft“ wegen Betrugs verurteilt

Von   /  23. Januar 2015  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKCER.- Ein Petersburger Gericht veurteilte den Ex-Direktor der „Nordwerft“ („Severnaja Werf“) Alexander Uschakow am 21. Januar zu drei Jahren Gefängnis bedingt. Er hatte den Betrieb um 39 Millionen Rubel (damals rund eine Million Euro) betrogen.

Wie die Ermittlungen ergaben, verbuchte Uschakow 2012 das Geld für juristische Dienste, die niemals erfolgt waren. Stattdessen wurde die Summe an einen Partner überwiesen – ein oft angewendetes Schema bei Betrugsfällen in Russland.

Der 63-Jährige Uschakow wurde im Januar 2014 wegen Betrugsverdacht festgenommen und war sofort geständig. Ausserdem war er danach der Polizei bei den weiteren Ermittlungen behilflich, worauf auch das milde Urteil zurückzuführen ist. Weitere Nachforschungen sind im Gang, die Konten Uschakows bleiben nach wie vor gesperrt.

www.fontanka.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Milliardenschwerer Betrug: Baltische Werft absichtlich in den Ruin getrieben

[the_ad_placement id=\“single\“]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…