Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Erste Börsengeschäfte mit Ölprodukten in St. Petersburg

Von   /  24. September 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- An der Petersburger Rohstoff- und Warenbörse wurden die ersten Geschäfte mit Erdölprodukten   abgeschlossen. Der Probehandel habe eine Stunde gedauert, teilte die Börse mit. Getätigt wurden insgesamt sieben Abschlüsse über 1500 Tonnen Diesel und Flugzeugtreibstoff im Wert von 35,559 Millionen Rubel (rund eine Million Euro). Der Probehandel soll täglich abgewickelt werden. In vollem Umfang soll der Börsenhandel mit Ölprodukten in St. Petersburg Anfang 2009 aufgenommen werden.

Die Börse wurde von den Energieunternehmen Rosneft, Zarubezhneft, Transnefteprodukt, Gazpromneft (einst Sibneft), Surgutneftegas, Tatneft, Novatek und Surgutex gegründet. Am Kapital der Börse beteiligen sich die drei größten russischen Banken – Sberbank, VTB und Gazprombank.

Die Internationale St. Petersburger Waren- und Rohstoffbörse wird eine vertikal integrierte Holding mit einem Grundkapital von 750 Millionen Rubel (rund 21 Millionen Euro) sein. In der ersten Phase werden Ölprodukte für Kunden auf dem Binnenmarkt verkauft. Künftig sollen auch Exportgeschäfte abgewickelt werden. Neben Ölprodukten sollen auch Metalle, Baumaterial, Getreide und Mineraldünger angeboten werden.

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Das Taurische Orchester zwischen Klassik und Rock, zwischen Vergangenheit und Gegenwart

mehr…