Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Eremitage schlägt vor, einen zweiten Schlossplatz zu bauen

Von   /  25. Juli 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

eva.- An einer Konferenz mit Teilnehmern aus dem Kultur- und Architektur wurde der Vorschlag diskutiert, einen zweiten Schlossplatz anzulegen, schreibt Fontanka.ru. Der Veranstaltungsort, die neue Filiale der Eremitage im Quartier „Staraja Derevnia“, war gleichzeitig Schauplatz der Zukunftsvision. Genau hier werden in den kommenden zwei Jahren drei Gebäude mit Kunstmagazinen des Museums fertig gebaut. Der Platz davor gehört zwar nicht der Eremitage und seine Umgebung ist bei weitem nicht so schmuck wie das Generalstabsensemble, doch zu einer neuen Eremitage gehört eigentlich auch ein neuer Schlossplatz, fanden viele Konferenzteilnehmer.

Zwar existiert die Idee bisher nur auf dem Papier, doch ebenso wie sich in der Petersburger Stadtplanung bisweilen gross angekündigte und abgesegnete Bauprojekte plötzlich in Luft auflösen können, haben auch unkonventionelle Ideen eine Chance, spontan aufgenommen zu werden. Zumindest könnten dann in Zukunft all die lärmigen Konzerte, Volksfeste und Eisbahnen, die bei Eremitage-Direktor Michail Piotrowski regelmässig zu Wutausbrüchen mit Folgewirkung führen, dorthin verlegt werden.

www.fontanka.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball WM 2018 in Russland – die Spielergebnisse auf einen Blick

mehr…