Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Endgültiges Aus für Prochorows Hybrid-Auto „Yo-Mobil“

Von   /  9. April 2014  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Der russische Oligarch und Politiker Michail Prochorow hat seinen Mehrheitsanteil an der Firma „Onex“ zum symbolischen Preis von einem Euro an das staatliche Institut für Fahrzeug- und Motorenbau (NAMI) verkauft und ihm das „Yo-Mobil“ zu Forschungszwecken überlassen. Damit zieht Prochorow einen endgültigen Schlussstrich unter ein Projekt, das nie aus der Testphase herauskam.

Der Verkauf wurde in einer Presseerklärung mit der schlechten Konjunktur auf dem Automarkt und der starken Verteuerung des Projekts begründet. Der Grundstein für die  „Yo-Mobil“-Fabrik  im Petersburger Vorort Marino war 2010 im Beisein der damaligen Petersburger Gouverneurin Valentina Matwijenko gelegt worden. Der Produktionsstart, der für 2012 vorgesehen war, wurde jedoch immer wieder herausgezögert.

Eine leere Werkhalle

Im vergangenen Februar enthüllte schliesslich eine Journalistin des “Moskowski-Komsomolez”, dass bis auf die Werkhallen, zwei Prototypen und einige verstaubte Spezialpressen nichts von dem Autowerk vorhanden war, das einmal 700 Angestellte hätte beschäftigen sollen.

Weitere Recherchen ergaben, dass schon bei der Entwicklung der Prototypen immer wieder Abstriche bei den technischen Innovationen gemacht worden waren und es schliesslich nur darauf ankam, dass die Autos bei der Präsentation irgendwie fuhren. Prochorow wird verdächtigt, das Yo-Mobil (ё-мобиль) lediglich als PR-Gag für seinen Präsidentschaftswahlkampf von 2012 benutzt zu haben. (eva)

Bild: Wikimedia Commons

www.fontanka.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Das Petersburger Hybrid-Auto “Yo-Mobil” – ein “Flopp-Mobil”?

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger Gouverneur Poltawtschenko ausgewechselt

mehr…