Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Eisnotstand in der Finnischen Bucht vor Petersburg

Von   /  12. März 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Wegen des Eises und der anhaltend tiefen Temperaturen stecken mittlerweile über 130 Schiffe in der Bucht vor Petersburg fest. Trotz der Unterstützung durch Eisbrecher geht die Abfertigung nur langsam vor sich, so konnten an einem Tag acht Schiffe ein- und sieben auslaufen.


Der schwere Atomeisbrecher “Vaigatsch”, der Ende Februar aus Murmansk in die Ostsee zu Hilfe gekommen ist, wird darum länger als vorgesehen in der Petersburger Region bleiben. Als Verstärkung ist mittlerweile der schwere diesel-elektrische Eisbrecher “Kapitan Dranizin” in die Finnische Bucht eingelaufen, dessen Heimathafen ebenfalls Murmansk ist.

Auch aus der Rigaer Bucht und aus dem Bottnischen Meerbusen wurden Probleme mit der dicken Eisdecke gemeldet – finnische und schwedische Eisbrecher schaffen dort Fahrrinnen für die Handelsschiffe.

Bild: Wikimedia Commons

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Atomeisbrecher kommt eingefrorenen Schiffen vor Petersburg zu Hilfe

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Milde Strafe für jugendlichen Streich

mehr…