Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Ein Jahr nach Anschlag auf Newski-Express: Wieder Bombe am Gleis entdeckt

Von   /  14. November 2010  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Ein Jahr nach dem Sprengstoffanschlag auf den Schnellzug Newski-Express ist im Raum Sankt Petersburg wieder eine Bombe auf den Gleisen entdeckt worden. Ein Sprengsatz der Marke Eigenbau sei am Samstagmittag zwischen Werewo und Gatschina gefunden worden, erfuhr RIA Novosti aus Ermittlungsbehörden. Nach den jüngsten Erkenntnissen war die Bombe nicht stark genug, um Gleise zu zerstören.


Dennoch mussten viele Züge umgeleitet werden. Nachdem Sprengstoffexperten die Sprengladung abmontiert und in sicherer Entfernung vernichtet hatten, wurde die betroffene Strecke wieder für den Verkehr freigegeben.

Am 27. November war der von Moskau nach Sankt Petersburg fahrende Schnellzug „Newski-Express“ mit 682 Insassen bei voller Fahrt über eine Sprengladung gerollt und zum Teil entgleist. Dabei kamen 28 Menschen ums Leben, mehr als 90 erlitten Verletzungen. (rian)

www.rian.ru

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

Weitere Artikel  zu diesem Thema:

Explosion auf Petersburger Zugnetz unterbricht vorübergehend Verkehr

Anschlag auf “Newski-Express”-Schnellzug Moskau – St. Petersburg offiziell aufgeklärt

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Fussball WM 2018 in Russland – die Spielergebnisse auf einen Blick

mehr…