Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Dittchenbühne besucht Petersburg mit Gogols „Revisor“

Von   /  23. Oktober 2015  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

pd.- Jedes Jahr im Herbst reist die Theatertruppe „Dittchenbühne“ aus Elmshorn in Norddeutschland durch die Ostseeländer und führt ein Stück aus einer der Regionen auf. Dieses Jahr ist Russland mit Gogol „Revisor“ an der Reihe.

In einem kleinen russischen Städtchen wird die Nachricht verbreitet, ein Revisor sei inkognito auf dem Weg in die Stadt. Alle Beamten der Stadt, allen voran der Stadthauptmann fürchten sich, denn sie lassen sich bestechen und erfüllen ihre Aufgaben nicht.  Gleichzeitig ist ein junger Mann aus St. Petersburg, in einem Gasthaus abgestiegen, der sich auffällig benimmt, und schnell geht das Gerücht um, er sei der Revisor.

Der Stadthauptmann steckt ihm Geld zu und bietet ihm an, in seinem Haus zu wohnen. Der Unbekannte spielt das Spiel mit und verlobt sich sogar mit der Tochter des Stadthauptmanns. Doch kurz danach macht er sich aus dem Staub. Da fliegt der Schwindel auf und der richtige Revisor erscheint.

Bild: Forum Baltikum -Dittchenbühne e.V.

24. Oktober 18.00. „Der Revisor“. Komödie von Nikolai Gogol (Regie: Vilija Neufeldt) im Rahmen der Tournee der „Dittchenbühne. Eintritt frei. Auf Deutsch ohne Übersetzung.  Dom molodeshi «Rekord», Sadowaja uliza, 75, Tel. 714-21-14.

www.dmrecord.ru

www.drb.ru

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Das Gespenst des preussischen Militarismus auf der Dittchenbühne

[ad#ad-3]

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Herold-Druckausgabe 8-10/2018 erschienen

mehr…