Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Die Metrostation Petrogradskaja wird doch nicht geschlossen

Von   /  30. Januar 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

mm.- Gouverneurin Valentina Matwijenko hat die Pläne zum Umbau der Metrostration Petrogratskaja abgesagt. Am Samstag verkündet die Gouverneurin das es wohl nicht notwendig sei, die Station für ein ganzes Jahr zu schliessen, und teilte mit das bis Ende 2011 keine Sperrung erfolgen wird.

Ursprünglich war geplant den Betrieb von Juni 2011 bis Mai 2012 einzustellen. Auf der Insel hat der Umbau und der Totalausfall der 2. Metrostation auf der Insel, der Gorkowskaja Station, zu einem jahrelangen Äergernis und Verkehrschaos geführt. Wie die mehr als ein Jahr geschlossene und jetzt wieder neu erstrahlende Gorkowskaja, ist die 48 Jahre alte Petrogratskaya Haltestelle in die Jahre gekommen. Die Rolltreppen, der Eingangsbereich und die Abdichtung des Unterirdischen Bahnhofsbaus muessen erneuert werden. Jetzt wird die Station in Etappen geflickt.

„Wir verstehen, dass jede Schließung der Metrostation enorme Schwierigkeiten für Passagiere bedeutet. Aber viele Stationen, vor allem jene die vor 50 Jahren gebaut wurden, bedürfen der Generalüberholung. Die Petrogradskaja ist in einem zufriedenstellenden Zustand. Und es besteht keine Gefahr für das menschliche Leben“ gab die Gouverneurin dem Radio „Rossia“ bekannt.

Bild: Wikimedia Commons

Weitere Artikel zu diesem Thema :

Metro: “Petrogradskaja” schliesst – “Ploschad Alexandra Newskovo 1” öffnet bald

    Drucken       Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

WM2018: Kalte Dusche kühlt das Fussball-Fieber ab

mehr…