Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Die “Scorpions” gastieren auf ihrer Abschiedstournee in St. Petersburg

Von   /  5. Mai 2011  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

TOPTICKER.- Genau 45 Jahre nach der Gründung der erfolgreichen deutschen Rock-Gruppe “Scorpions” haben Klaus Francis Buchholz (Bass), Klaus Meine (Gesang), Matthias Jabs (Gitarre), Rudolf Schenker (Gitarre) und Herman Rarebell (Schlagzeug) das Ende ihrer Bühnenkarriere verkündet.

Auf ihrer Abschiedstournee wird die Gruppe unter anderem die größten Städte Russlands mit einer Show besuchen, die mehrere Jahre lang vorbereitet wurde. Der erste Ort auf der Russland-Karte, an dem sich die “Scorpions” von ihren Fans verabschieden, ist St. Petersburg.

Die Zuschauer erwartet ein unvergessliches Konzert, in dessen Programm die gesamte Geschichte der Band noch einmal abgespielt wird. Während des Auftritts werden die “Scorpions” außerdem die Songs ihres letzten Albums “Sting In The Tail” vorstellen. Die Abschiedstour, die von 2010 bis 2012 dauert, wird die Heavy Metal-Band durch fünf Kontinente führen. Bis zur Endstation der Russland-Tournee in Moskau werden die Hard-Rocker aus Hannover in den folgenden russischen Städten auftreten: Krasnodar, Rostow am Don, Krasnojarsk, Nowosibirsk, Magnitogorsk, Omsk und Kasan.

Die Band wird von einem hundertköpfigen Technikerteam begleitet, mehrere Flugzeuge und Großtransporter wurden gechartert, um die über 100 Tonnen schwere Ausrüstung durchs Land zu transportieren. Die “Scorpions” waren 1991 die erste westliche Rockgruppe, die im Kreml vor dem damaligen Präsidenten Michail Gorbatschow spielen durfte.

12. Mai 19.00  Eispalast, Pr. Pjatiletok 1. Eintritt  4000 – 15000 Rubel. Tel. 718-66-20,  718-66-22.

www.newarena.spb.ru

Bild: Wikimedia Commons

Weitere Neuigkeiten finden Sie auf unserem Nachrichtenticker >>>

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Petersburger SKK-Komplex – Umbau oder Abriss?

mehr…