Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Deutsch-Russischer Austausch sucht noch Gastfamilien in St. Petersburg

Von   /  23. Juni 2009  /  2 Kommentare

    Drucken       Email

eva.- Für das kommende Schuljahr sucht der Deutsch-Russische Austausch (DRA) noch Gasfamilien für deutsche Schülerinnen und Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren. Ende August werden wiederum acht Austauschschüler aus Deutschland in Petersburg eintreffen. Sie möchten nicht nur die russische Sprache, sondern auch Alltagsleben und Kultur dieses Landes kennen lernen, und das ist am besten in einer echten Familie möglich.


Für einige Jugendliche sucht der DRA noch einen Platz in Petersburg. Familien, die einen Schüler aus Deutschland aufnehmen, haben die Möglichkeit, ihr eigenes Kind für ein Jahr oder für einige Monate zum Sprachaustausch in die Bundesrepublik zu schicken.

Der deutsch-russische Austausch ist eine nichtstaatliche Organisation, die sich seit 1992 für den Ideenaustausch zwischen engagierten Menschen, gemeinnützigen Organisationen sowie sozial verantwortungsvollen Unternehmen einsetzt. Im Bereich Schüleraustausch arbeitet der DRA eng mit der weltweit vertretenen Organisation AFS zusammen.

Weitere Informationen zum Schüleraustausch erhalten Sie bei Gulja Sultanowa oder Tania Schmankewitsch (DRA). Tel. 718-37-93/91, E-Mail: [email protected], Webseite: www.obmen.org

Bild: DRA

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

2 Kommentare

  1. eva sagt:

    Ich kenne die Bedingungen für das Austauschprogramm nicht genau – am besten melden Sie sich direkt beim DRA unter dem Kontakt, der oben angegeben ist.

    Viel Erfolg!

    Eugen von Arb

  2. Anastasia sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich bin Studentin aus Sankt-Petersburg, studiere an der Hochschule fuer Fremdsprachen im Fachbereich Uebersetzen und Dolmetschen. Ich wollte fragen ob ich an dieser Austauschprogramm teilnehmen darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Das Taurische Orchester zwischen Klassik und Rock, zwischen Vergangenheit und Gegenwart

mehr…