Laden...
Sie sind hier:  Home  >  Aktuell  >  Aktuelle Artikel

Der 8. russisch-deutsche Petersburger Dialog hat begonnen

Von   /  2. Oktober 2008  /  Keine Kommentare

    Drucken       Email

rian.- Gestern hat in Sankt Petersburg das russisch-deutsche Forum „Petersburger Dialog“ begonnen. In diesem Jahr steht es unter dem Dachthema „Russland und Deutschland in der globalisierten Welt – Partner in der Modernisierung“.

Wie RIA Novosti vom Lenkungsausschuss erfuhr, nehmen an der diesjährigen Konferenz, die im Gebäude der St. Petersburger Staatlichen Universität stattfindet, rund 300 Prominente aus Politik und Wirtschaft sowie Wissenschaftler und Experten aus beiden Staaten teil. Eröffnet wird das Forum mit einer Podiumsdiskussion zu der Rolle der Zivilgesellschaften bei Vorbeugung und Beilegung von Konflikten.

Weitere Themen sind die Rolle der politischen Eliten und der Zivilgesellschaften bei der Modernisierung des Staates, das zivilgesellschaftliche Engagement der Russen und Deutschen sowie die Rolle von Medien in der heutigen Welt und die Lage der Kirchen in Russland und Deutschland.

Der Petersburger Dialog ist eine deutsch-russische Konferenz, die unter der Schirmherrschaft des jeweils amtierenden deutschen Bundeskanzlers und des amtierenden russischen Präsidenten steht. Er war 2001 auf Anregung des damaligen russischen Präsidenten Wladimir Putin und des damaligen deutschen Bundeskanzlers Gerhard Schröder für die Förderung eines offenen Dialogs zwischen den Zivilgesellschaften beider Länder gegründet worden.  Das Forum findet einmal jährlich abwechselnd in Deutschland und in Russland statt und soll innerhalb der deutsch-russischen Beziehungen neue Projekte initiieren.

www.petersburger-dialog.de

www.rian.ru

    Drucken       Email

Über den Autor

Eugen von Arb lebt in St. Petersburg, ist Co-Herausgeber der SPZ Online.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren...

Geschichte: Johann Strauss und der „Musik-Bahnhof“ Pawlowsk

mehr…